Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Sturm"Leslie" erreicht Portugal und schwächt sich ab

Das Foto zeigt Wellen an der Costa da Caparica nahe Lissabon. (AFP / Patricia de Melo Moreira)
Der Sturm "Leslie" hat Portugal erreicht. (AFP / Patricia de Melo Moreira)

Der Sturm "Leslie" hat sich abgeschwächt, kurz bevor er Portugal erreicht hat.

Das US-Hurrikanzentrum in Miami ging zuletzt noch von Windgeschwindigkeiten von rund 110 Kilometern pro Stunde aus. Der Sturm hat inzwischen das portugiesische Festland erreicht. Aus Figueira da Foz wurden heftige Winde gemeldet. Vielerorts entlang der Küste knickten Bäume um, zehntausende Menschen sind ohne Strom.

Vorher hatte es geheißen, dass der Sturm der schwerste auf der Iberischen Halbinsel seit mehr als 170 Jahren werden könnte. Die Behörden gaben daher für das gesamte Gebiet die höchste Warnstufe aus. Bewohner wurden aufgerufen, die Küstengebiete zu meiden und nicht ins Freie zu gehen. Betroffen ist auch die Region um die Hauptstadt Lissabon. In Spanien trafen die Behörden ebenfalls Vorbereitungen.