Die Nachrichten
Die Nachrichten

Sturmgewehr-AuftragWaffenfirma Haenel scheitert vor Vergabekammer

Soldaten vom Informationstechnikbataillon 381 der Kurmark-Kaserne tragen bei einem Apell Sturmgewehre vom Typ G36 von Heckler und Koch (dpa/ Patrick Pleul)
Soldaten der Bundeswehr mit Sturmgewehren vom Typ G36 von Heckler und Koch (dpa/ Patrick Pleul)

Im Streit um einen Bundeswehr-Großauftrag über 120.000 Sturmgewehre muss der Waffenhersteller C.G. Haenel einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

Die Vergabekammer des Bundes wies einen Nachprüfungsantrag zu der Auftragsvergabe zurück. Wie das Bundesverteidigungsministerium mitteilte, billigte die Kammer ausdrücklich die Entscheidung, den Zuschlag in dem Vergabeverfahren der Firma Heckler & Koch zu erteilen. Haenel kann noch Beschwerde vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht einlegen.

Diese Nachricht wurde am 11.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.