Dienstag, 18.06.2019
 
Seit 10:10 Uhr Sprechstunde

Suchergebnisse

Ihre Suche erzielte 278605 Treffer, davon 22012 Audiofiles (Mediathek)Sortierung nach Datum / Relevanz
  • 18.06.2019Jazz Live

    Bundesbegegnung Jugend Jazzt 2019 - Die Crème des Jazz-Nachwuchses

    Die Bundesbegegnung Jugend jazzt - das improvisatorische Pendant zu Jugend musiziert - vereint die Sieger der jeweiligen Landeswettbewerbe zu einem Treffen der jungen und jüngsten Talente. Bühne frei für die Musikerinnen und Musiker von morgen!

  • 18.06.2019Hörspiel

    Hörspiel - Franz Kafka - Der Bau

    Hörspiel nach Franz Kafkas gleichnamiger Erzählung: Glück und Paranoia sind eng verschwistert in diesem Bewußtseins-Labyrinth.

  • 18.06.2019Das Feature

    Kleinvermieter am Wohnungsmarkt - Die Last der Immobilie

    Manchmal fragt sie sich: Warum haben wir das Haus nicht verkauft? Eine Wohnimmobilie in Berlin-Mitte! Aber Annette Beccard wollte den Familienbesitz erhalten. Für sich selbst - und für die Mieter, die darin wohnen. Und ist nun konfrontiert mit Verwaltungskram, Krediten, staatlichen Auflagen - und einem miesen Ruf.

  • 18.06.2019Presseschau 13:55

    Die Wirtschaftspresseschau

    Kommentiert werden unter anderem Berichte über Pläne der Deutschen Bank, Wertpapierrisiken in Milliardenhöhe in eine "Bad Bank" auszulagern.

  • 18.06.2019Sprechstunde

    Bein-Deformationen - X-, O- oder ungleich lange Beine

    Cowboys wird nachgesagt, dass sie häufig O-Beine hatten, weil sie sie um den Pferdebauch schlangen: Durch die einseitige Nutzung spezieller Muskelgruppen sind heute zum Beispiel Fußball-Profis, die in jungen Jahren mit intensivem Training begonnen haben, von O-Beinen betroffen.

  • 18.06.2019Tag für Tag

    Buddhismus - "Die Zeit der großen Lehrer ist vorbei"

    Sehr langsam kommt in buddhistischen Gruppen eine Debatte über Machtmissbrauch und sexuelle Gewalt in Gang. Immer wieder wird buddhistischen Meistern vorgeworfen, ihre besondere Stellung auszunutzen und ihre Anhänger gefügig zu machen. Beim Buddha-Talk in Hamburg wird das Thema vorsichtig angesprochen.

  • 18.06.2019Tag für Tag

    Rituale - Glückwunsch ohne Gott

    Im Osten Deutschlands hat die Jugendweihe das Ende des Sozialismus überlebt, die christlichen Übergangsrituale Firmung und Konfirmation sind kaum verbreitet. Die Kirchen haben sich eine Alternative einfallen lassen: Segens- und Lebenswendefeiern. Glaube ist nicht nötig, weder davor noch danach.

  • 18.06.2019Tag für Tag

    Menantes Literaturpreis - Auch Sex ist Nächstenliebe

    Was Sinnenfreude angeht, ist im Protestantismus Luft nach oben. Die Kirchengemeinde Wandersleben in Thüringen will mehr Leiblichkeit wagen und vergibt einen Preis für erotische Dichtung. In diesem Jahr bekommt ihn Sophia Fritz. Ausgezeichnet wird die Kunst, feine Worte fürs Begehren zu finden.

  • 18.06.2019Europa heute

    Schwanger in Polen - Lieber mit privater Hebamme

    Lange Wartezeiten und geringe Effizienz gelten als Hauptprobleme im polnischen Gesundheitssystem. Wer es sich leisten kann, wählt private Gesundheitsdienstleister - etwa die Hebamme in der Geburtsklinik. Insbesondere die gut ausgebildeten Großstadtbewohner ziehen diese dem öffentlichen System vor.

  • 18.06.2019Interview

    Fall Lübcke - "Direkte Linie der Hetze von Höcke und Co. zu Gewalt und Mord"

    Hass und Hetze der lezten Jahre hätten den mutmaßlichen Mord an Walter Lübcke möglich gemacht, sagte der CDU-Politiker Michael Brand im Dlf. Er bezog sich damit auch auf den rechten Flügel der AfD. Der Staat müsse gegen den Rechtsextremismus genauso aktiv sein wie im Kampf gegen Islamismus.

  • 18.06.2019Presseschau 07:05

    Die Presseschau aus deutschen Zeitungen

    Viele Zeitungen kommentieren die Einigungen in der Großen Koalition. Auch die Spannungen mit dem Iran sind Thema. Zunächst aber zu den Entwicklungen im Mordfall Lübcke.

  • 18.06.2019Interview

    Binding (SPD) zu Grundsteuerreform - "Es wird gerechter"

    SPD-Politiker Lothar Binding hat die Einigung zur Grundsteuerreform begrüßt. Bisher seien die Einheitswerte auf der Basis von Werteverhältnissen aus den Jahren 1934 und 1964 festgestellt worden. "Durch die wertabhängige Ermittlung der Einheitswerte wird es gerechter", sagte Bining im Dlf.

  • 18.06.2019Informationen am Morgen

    Krise am Golf - USA antworten auf iranische Drohungen

    Die USA haben neue Fotos vorgelegt, die zeigen sollen, dass der Iran für die Anschläge auf die beiden Öltanker im Golf von Oman verantwortlich ist. Sie wollen damit ihren Kurs des "maximalen Drucks" auf Teheran fortsetzen. Zudem schickt die US-Regierung weitere Soldaten in den Nahen Osten.

  • 18.06.2019Informationen am Morgen

    Krieg im Jemen - UN-Welternährungsprogramm kann nicht mehr helfen

    Das UN-Welternährungsprogramm erreicht nach eigenen Angaben hilfsbedürftige Menschen im Jemen nicht mehr. Nahrung werde umgeleitet, Helfer würden gestoppt, die Huthi-Rebellen entschieden, wer essen dürfe und wer nicht. Wenn sich das nicht ändere, werde die Hilfe in manchen Gegenden eingestellt.

  • 18.06.2019Sternzeit

    220 Jahre William Lassell - Bierbrauer als Mondentdecker

    Im frühen 19. Jahrhundert gab es erst wenige Universitätssternwarten. Entsprechend war die beobachtende Astronomie oft gut betuchten Liebhaber-Astronomen vorbehalten, die sich nach damaligem Maßstab große Instrumente leisten konnten.

  • 18.06.2019Kalenderblatt

    Vor 40 Jahren: SALT-II-Abkommen - Der Wunsch nach atomarer Abrüstung

    Atomwaffen begrenzen - das war das Ziel des SALT-II-Abkommens. US-Präsident Jimmy Carter und Leonid Breschnew, Generalsekretär der KPdSU, unterzeichneten es am 18. Juni 1979. Der Vertrag war ein Zeichen der Entspannung, dennoch setzte kurze Zeit später ein neues Hochrüsten ein.

  • 18.06.2019Programmvorschau
  • 17.06.2019Presseschau 23:10

    Blick in die Zeitungen von morgen

    Viele Kommentatoren beschäftigten sich mit dem gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke, der laut der Bundesanwaltschaft einen rechtsextremistischen Hintergrund hat.

  • 17.06.2019Interview

    Mord an Walter Lübcke - "Die Kasseler Szene ist militant und gewalttätig"

    Der Mordfall Lübcke habe einen eindeutig politisch motivierten rechten Hintergrund, sagte die Linken-Politikerin Martina Renner im Dlf. „Taten statt Worte“ sei das Motto des Rechtsterrors. Sie gehe davon aus, dass die Kasseler rechte Szene im Fokus der Sicherheitsbehörden stand.

  • 17.06.2019Musik-Panorama

    Vokalensemble Voces 8 - Ausdrucksstark wie Stille

    "Nach der Stille ist es die Musik, die das Unaussprechliche am ehesten ausdrücken kann", meinte der britische Schriftsteller Aldous Huxley. Das Vokalensemble Voces 8 nahm sich Huxleys Gedanken zum Motto und stellte für sein Konzert ausdrucksstarke Chormusik zusammen. Ein Komponist stand hierbei besonders im Fokus.

  • 17.06.2019Musikjournal

    Neue Chronik - Das Gewandhausorchester in Zeiten der Diktatur

    Im zweiten Band der "Neuen Chronik des Gewandhausorchesters" geht es auch um dessen Rolle in der Nazizeit und der DDR. "Es war in die beiden Diktaturen weit mehr involviert, als es uns heute lieb wäre", sagte der Autor Claudius Böhm im Dlf.

  • 17.06.2019Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

    Mario Vargas Llosa - "Der Ruf der Horde"

    Wer den vermeintlich einfachen Antworten nicht folgen will, muss und darf seinen Verstand einsetzen. Und der wird inspiriert durch die Gedanken Anderer, z.B. die der liberalen Vordenker. Der peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa führt aus, wie das bei ihm funktioniert hat.

  • 17.06.2019Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

    Yves Schumacher - "Faschismus in der Schweiz"

    Als Hitler und Mussolini Kontinentaleuropa beherrschten, bildete die neutrale Schweiz eine Insel im braunen Meer. Doch auch in der Eidgenossenschaft breitete sich die rechtsextreme Bewegung aus. Schweizer Politik, Justiz und bürgerliche Medien leisteten mitunter nur halbherzig Widerstand.

  • 17.06.2019Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

    Susanne Koelbl - "Zwölf Wochen in Riad"

    Die saudi-arabische Führung modernisiert ihr Land, dennoch bleibt das Königreich abgeschottet und wird nach wie vor streng autoritär regiert. Ein Scheitern dieses Systems wäre jedoch fatal, führt die Journalistin Susanne Koelbl aus. Es würde den Nahen Osten noch instabiler machen.

  • 17.06.2019Kommentare und Themen der Woche

    Grundsteuer - Die SPD ist die Verliererin

    Nach dem Kompromiss im Streit um die Grundsteuerreform steht die SPD als Verliererin da, meint Theo Geers. Denn Bayern kann jetzt einen eigenen Weg gehen. Fraglich bleibt nur, ob der Sieg der Union nun bei der Soli-Debatte zum Nachteil gereicht wird – oder die SPD abermals verliert.

  • 17.06.2019Kommentare und Themen der Woche

    Mordfall Lübcke - Aus dem NSU-Fall nichts gelernt

    Dass die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen im Mordfall Lübcke an sich gezogen habe, sei zunächst einmal eine richtige Entscheidung, kommentiert Holger Schmidt. Doch so entschlossen die Übernahme des Falls ausfiel, so mangelhaft war die Kommunikation im Vorfeld durch die hessischen Behörden.

  • 17.06.2019Hintergrund

    Alkoholsucht am Arbeitsplatz - Mehr als bloß ein Schluck

    Laut Experten sind etwa fünf Prozent der deutschen Arbeitnehmer alkoholkrank. Doch die Scham über das Thema zu sprechen ist groß. Dabei sind Arbeitgeber zum Helfen verpflichtet und angestellte Suchtkranke besser beraten, offen damit umzugehen – nur so schützen sie ihren Job.

  • 17.06.2019Kultur heute

    "Mefistofele" in Stuttgart - Das Böse ist bildmächtig

    Erlösung wie bei Goethe gibt es für Faust bei Boito nicht. Der italienische Dichter-Komponist Arrigo Boito, Librettist von Giuseppe Verdis "Otello" und "Falstaff", reflektiert in "Mefistofele" über die Macht des Bösen. In Stuttgart hat Àlex Ollé „Mefistofele“ bildkräftig in Szene gesetzt.

  • 17.06.2019Kommentare und Themen der Woche

    Nach der Wahl in Görlitz - Kretschmer wird alle Partner brauchen

    CDU-Politiker Octavian Ursu hat die Oberbürgermeisterwahl in Görlitz gewonnen - aber nur mit vereinter Unterstützung der übrigen Parteien. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sollte die Wahl zum Anlass nehmen, seine Strategie vor den Landtagswahlen zu überdenken, kommentiert Bastian Brandau.

  • 17.06.2019Musikjournal

    Wiener Festwochen 2019 - Experimentelle Lückenbüßer

    Um große Opern- oder Musiktheaterprojekte auf die Beine zu stellen, fehlte dem neuen Intendanten der Wiener Festwochen, Christophe Slagmuylder, einfach die Zeit. Die Lücken füllte er mit experimentellen Spielformen. Viele überzeugten, doch es gab auch Reinfälle.

  • 17.06.2019Wirtschaft und Gesellschaft

    Regierungskompromisse - Koalition einigt sich bei Grundsteuerreform

    Es gibt es eine Einigung bei der Grundsteuer: Das Gesetzespaket dazu soll noch im Juni in den Bundestag gehen. Und auch die Abschaffung des Solidaritätszuschlags für rund 90 Prozent der Soli-Zahler soll bald in Gesetzesform gegossen werden.

  • 17.06.2019Wirtschaft und Gesellschaft

    Strategische Neuausrichtung - Deutsche Bank gründet Bad Bank

    Die Deutsche Bank gründet eine Bad Bank. Aber nicht, um faule Papiere aus der Bilanz zu bekommen, sondern um deutlich zu machen, welche Geschäftsbereiche sie für zukunftsträchtig erachtet. Die strategische Neuausrichtung des größten deutschen Geldhauses hat begonnen.

  • 17.06.2019Deutschlandfunk - Der Tag

    Der Tag - Ein rechtsextremer Mord?

    War der Tod von Walter Lübcke eine politisch motivierte Tat? Wir sprechen über bisher bekannte Hintergründe und die Aufmerksamkeitsökonomie der Medien. Außerdem: Nach der OB-Wahl in Görlitz & Menschenrechtsverletzungen in China: Werden dort Menschen getötet, um ihre Organe zu verkaufen?

  • 17.06.2019Forschung aktuell

    Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

    Gelähmte steuern Rollstühle mit Gedankenkraft +++ Blutdruck-Mittel könnte bei Alzheimer helfen +++ Erfolge im Kampf gegen Wilderer +++ Nanopartikel könnten Krebsdiagnosen beschleunigen +++ Neue Karte des Gehirns +++ Sieben Versuchsaffen gestorben

  • 17.06.2019Forschung aktuell

    Internationale Supercomputer-Konferenz - USA haben schnellste Rechner

    Die Internationale Supercomputer-Konferenz in Frankfurt am Main gilt als wichtigste Veranstaltung im Bereich des Höchstleistungsrechnens. Zum Auftakt geht es dort regelmäßig um die Frage: Wer hat den schnellsten Computer? Deutschland konnte einen Achtungserfolg auf der Liste der schnellsten erringen.

  • 17.06.2019Forschung aktuell

    Klimaforschung - 100 Meter tiefe Bohrung im Grund des Bodensees

    Forscher der TU Braunschweig bohren an einer der tiefsten Stellen des Bodensees nochmals 100 Meter tief in den Grund. Das wäre für einen Binnensee eine Rekordleistung – und soll die Wissenschaftler mit bislang unbekannten Daten zur Klimageschichte der Erde versorgen.

  • 17.06.2019Forschung aktuell

    E-Scooter - Praktisch, doch mit erhöhtem Risiko

    Elektroroller dürfen seit dem 15. Juni ohne Führerschein im Straßenverkehr benutzt werden. Der Spaß an der neuen urbanen Mobilität darf den Blick auf die Risiken jedoch nicht verstellen. Was an Unfällen und Verletzungen zu erwarten ist, zeigen Länder, in denen diese Roller schon genutzt werden.

  • 17.06.2019Forschung aktuell

    NO2-Belastung - "Hardwarenachrüstung ist effektives Instrument"

    Die Belastung mit dem Luftschadstoff Stickstoffdioxid ist in vielen Städten immer noch deutlich zu hoch. Ute Dauert vom Umweltbundesamt sagte im Dlf, eine Master-Maßnahme zur Reduzierung des Reizgases gebe es nicht, die Hardwarenachrüstung für Diesel-PKW sei jedoch ein effektives Instrument.

  • 17.06.2019Musikjournal

    Istanbul Music Festival 2019 - Klassische Klänge und Gesellschaftskritik

    Klassische westliche Musik ist in der Türkei nicht gerade in. Doch das Istanbul Music Festival will zeigen, dass es dafür sehr wohl ein Publikum gibt. Die Veranstalter lassen auch Musik des Komponisten Komitas Vardapet erklingen, der den Völkermord an den Armeniern überlebte - ein klares Statement.

  • 17.06.2019Büchermarkt

    Kamel Daoud: "Zabor" - Schreiben gegen die Hoffnungslosigkeit

    Mit der Kraft des Wortes gegen den Aberglauben: Kamel Daoud erzählt von einem Jungen, der mit Hilfe von Büchern aus einer archaischen Welt zu fliehen versucht. Der algerische Autor kritisiert einmal mehr die Unterdrückung der Frau, religiösen Fundamentalismus und politische Unfreiheit in islamischen Ländern.

  • 17.06.2019Büchermarkt

    Bücher von Alexander von Humboldt und Ludwig Fischer - Naturerforschung mit literarischem Duktus

    Alexander von Humboldt nannte es sein Lieblingswerk: die "Ansichten der Natur" über seine fünf Jahre dauernde Amerikareise. Warum der geniale Naturforscher auch inspirierend für die Literatur war, erklärt Ludwig Fischer. Vor allem fragt Fischer nach der aktuellen Notwendigkeit des "Nature Writing".

  • 17.06.2019Kultur heute

    Jüdische Museen - "Zionismus ist kein heikles Thema"

    Deutlich machen, welche Bedeutung Israel für Juden heute hat - auch das gehöre zu den Aufgaben eines Jüdischen Museums in Deutschland, so die Direktorin des Jüdischen Museums Frankfurt, Mirjam Wenzel. Zionismus sei erst einmal eine Bewegung mit dem Ziel, eine sichere Heimstätte für Juden zu schaffen.

  • 17.06.2019@mediasres

    Lokaljournalismus weltweit - Vom Robotertext bis zur Newshotline

    Wie sich lokale Nachrichten verbreiten, ist weltweit völlig unterschiedlich. Bei einem Workshop der Bundeszentrale für Politische Bildung haben sich Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Ländern über ihre Arbeitstechniken ausgetauscht – und neue Ideen mitgenommen.

  • 17.06.2019@mediasres

    Inhaftierter Blogger Badawi - "Raifs Forderungen sind Realität geworden"

    Beim Kölner Forum für Journalismuskritik hat Ensaf Haidar den Günter-Wallraff-Preis entgegengenommen – stellvertretend für ihren Mann, den inhaftierten saudischen Blogger Raif Badawi. Im Dlf warf Haidar die Frage auf, warum ihr Mann noch in Haft sei: "Alles, was Raif damals forderte, ist nun da."

  • 17.06.2019@mediasres

    @mediasres Medienmagazin - Sendung zum Nachhören

    Wie geht es dem saudischen Blogger Raif Badawi? ● Die Berichterstattung zum Mordfall Lübcke ● Drei Fragen an Lennart Zabe ● 22,50 Euro Stundenlohn für Freie ● Lernen von Lokalmedien aus aller Welt ● Die Schlagezeile von morgen: Ostsee Zeitung

  • 17.06.2019@mediasres

    Berichterstattung über Rechtsextremismus - "Eine gewisse Sprachlosigkeit"

    Wurde der Kasseler Regierungspräsident von einem Rechtsextremisten erschossen? Diese Frage haben Journalisten zunächst recht zurückhaltend gestellt. Bei rechtsextremistischen Taten gebe es in den Medien eine gewisse Sprachlosigkeit, sagte der Journalist und Autor Georg Diez im Dlf.

  • 17.06.2019Corso

    Performance mit Flüchtlingen beim Africologne-Festival - Angstfreie Begegnungen mit dem Unbekannten

    Nicole Nagel lässt beim fünften Africologne-Festival in Köln Menschen unterschiedlicher Herkunft und Hautfarbe zusammen auftreten. Gesprochen wird dabei kaum. „Man erreicht durch Spüren nach Innen einen Ort in sich, der das älteste Gehirn anspricht, das reptilische Gehirn“, sagte die Performerin im Dlf.

  • 17.06.2019Campus & Karriere

    Universität Halle - Gedenken an politisch verfolgte Hochschulangehörige

    Über 400 Studierende, Professoren und Mitarbeiter wurden zwischen 1949 und 1989 an der Martin-Luther Universität Halle aus politischen Gründen exmatrikuliert, entlassen, verurteilt und verhaftet. Diese Fälle sind zumindest bekannt. Ihnen wird an diesem symbolträchtigen 17. Juni gedacht.

  • 17.06.2019Campus & Karriere

    Universitäten - Neue Rolle für Geistes- und Sozialwissenschaften

    Was hält eine Gesellschaft in einer Zeit vieler Veränderungen zusammen? Diese Frage sollen Geistes- und Sozialwissenschaften künftig verstärkt erforschen. Eine weitere Aufgabe: das kulturelle Erbe an junge Generationen vermitteln. Dazu stellt der Bund insgesamt 700 Millionen Fördergelder bereit.

  • 17.06.2019Corso

    Graphic Novel - "Guantanamo Kid" - der jüngste Gefangene

    Gerade mal 14 Jahre alt ist Mohammed el Gharani, als er kurz nach den Attentaten vom 11. September nach Guantanamo gebracht wird. Der Vorwurf: Er sei Terrorist. Journalist Jérôme Tubiana hat die Geschichte recherchiert und als Graphic Novel veröffentlicht

Audiosuche

In unserer Mediathek können Sie Beiträge und Sendungen bis zu einem halben Jahr nach der Ausstrahlung nachhören.

Programmtipps

17.09.2017, Berlin: Sonne fällt auf einen Altbau im Stadtteil Friedenau (dpa/Wolfram Steinberg) (picture alliance / dpa / Wolfram Steinberg)
Kleinvermieter am WohnungsmarktDie Last der Immobilie
Das Feature 18.06.2019 | 19:15 Uhr

Manchmal fragt sie sich: Warum haben wir das Haus nicht verkauft? Eine Wohnimmobilie in Berlin-Mitte! Aber Annette Beccard wollte den Familienbesitz erhalten. Für sich selbst - und für die Mieter, die darin wohnen. Und ist nun konfrontiert mit Verwaltungskram, Krediten, staatlichen Auflagen - und einem miesen Ruf.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk