Sonntag, 18.04.2021
 
Seit 11:05 Uhr Interview der Woche

Suchergebnisse

Ihre Suche nach "Egbert Hiller" erzielte 118 Treffer, davon 1 Audiofile (Mediathek)Sortierung nach Datum / Relevanz
  • 23.03.2021Musikszene

    Musiktechnologie an Hochschulen in NRW - Digitale Klangverwandlungen

    Forschungsstätten mit jeweils eigenen Schwerpunkten. Alle drei Institute verknüpfen schöpferisches Potenzial mit pädagogischen Zielen. Autor Egbert Hiller sprach darüber mit den Professoren Thomas Neuhaus (ICEM), Aristotelis Hadjakos (cemfi) und Julian Rohrhuber

  • 21.03.2021Konzertdokument der Woche

    "NOW!"-Festival Essen 2020 - Fokus Ostasien

    Im Herbst 2020 beging das Essener "NOW1"-Festival sein zehnjähriges Bestehen. Gemäß dem Festivalmotto "Von fremden Ländern und Menschen" hatte die Jubiläumsausgabe auch einen Asien-Schwerpunkt. Das Ensemble Musikfabrik spielte Werke von Komponistinnen mit Herkunft aus Japan, Südkorea und dem Iran.

  • 01.03.2021Musik-Panorama

    Veranstaltungen für das Ohr - Ausgehörte Umgebungen

    Hört man anders, wenn man nichts sieht? Was verändert sich, wenn das Auge das Ohr nicht geleitet? PHØNIX16 und das bolivianische Ensemble OEIN haben mit Stimmen und indigenen Instrumenten Titel produziert, die an Soundscapes erinnern. Garage aus Köln hat multimedial Gedachtes hörbar gemacht.

  • 13.02.2021Atelier neuer Musik

    Die türkische Komponistin Füsun Köksal - "Allmählich eskalierend"

    Zuweilen melancholisch und kreisend, aufbegehrend, schreiend, ja schroff. Füsun Köksals Kompositionen bewegen sich zwischen verschiedenen Polen. Die Frage steht, was spiegelt die türkische Komponistin in ihrer Musik? Menschliche Emotionen oder die Gesellschaften, in denen sie bisher lebte?

  • 02.01.2021Atelier neuer Musik

    Der Komponist Martin Herchenröder - "Was mich berührt, wird Musik"

    Martin Herchenröders Werke bilden dichte Beziehungsnetze. Musik, seine Musik, ist für ihn ein Phänomen von seltsamer Schönheit. Ihre Wirkung, ihr entstehen gleich einem Pfeil, der vom Bogen abfliegt – ins Ungewisse.

  • 20.12.2020Konzertdokument der Woche

    Essener NOW!-Festival 2020 - Afro-Modernism

    Unter dem Motto "Von fremden Ländern und Menschen" richtete das Essener NOW!-Festival im Herbst den Fokus auf Neue Musik jenseits von Europa. Das Frankfurter Ensemble Modern versammelte in seinem Projekt Werke von Komponistinnen und Komponisten aus der afrikanischen Diaspora.

  • 12.12.2020Atelier neuer Musik

    Neue Dlf-Aufnahmen - Duo Hörlabor mit Nikola Lutz und Armin Sommer

    Schreiende Becken, pulsierende Töne aus dem Blasinstrument: Die Formation Hörlabor mit Nikola Lutz (Saxofon) und Armin Sommer (Schlagzeug) ist eine Ideenschmiede. Für neue Klänge, ungewöhnliche Formen, aufregende Konzepte zwischen innerer Versenkung und greller Virtuosität.

  • 12.09.2020Atelier neuer Musik

    Neue Aufnahmen aus dem Deutschlandfunk - "Mein Kopf funktioniert als Sampler"

    Spieluhr und Synthesizer, Opernarie und Trickfilm: Die Kölner Komponistin Oxana Omelchuk fügt höchst Unterschiedliches zu einer Musik zusammen. Komponieren bedeutet für sie nicht, Neues zu erfinden, sondern längst Vorhandenes, von ihr Wiedergefundenes ins Heute zu transformieren.

  • 27.07.2020Musik-Panorama

    20 Jahre Asasello Quartett - Dem Ungewohnten auf der Spur

    Der packende wie kompromisslose Zugriff gehört zu seinen Markenzeichen. Was auch immer das Kölner Asasello Quartett spielt, es erscheint in neuem Licht – kontrolliert und entfesselt zugleich. Gewagt kombiniert werden Musik unterschiedlicher Epochen und Handschriften zum besonderen Erlebnis.

  • 19.07.2020Die neue Platte

    Hildegard von Bingen trifft neue Musik - ISPARIZ - eine Vision

    eine Art Gottesdienst: "Komponieren heißt beten". In ihrem Schaffen richtet sich der Blick häufig auf existentielle Fragen, wenn sie ein "Spannungsfeld aus expressiver Kraft und vertonter Stille eröffnet", so Egbert Hiller im umfangreich informierenden

  • 27.06.2020Atelier neuer Musik

    Frau Musica Nova 2019 - Popcouture

    Frau Musica Nova 2019 war vielseitig: die chilenische Klangkünstlerin Paula Schopf, ein Soloprojekt mit Carola Schaal sowie ein multimedialer Abend mit dem Ensemble Garage. Die weibliche Avantgarde präsentierte sich experimentell und performativ mit Kunst für Auge und Ohr.

  • 15.06.2020Musik-Panorama

    Heidelberger Künstlerinnenpreis 2020 - "Klang ist Bewegung"

    Seit 1987 fördert der von Roswitha Sperber initiierte "Heidelberger Künstlerinnenpreis" komponierende Frauen der Gegenwart. Im Februar 2020 Jahr wurde er zum 29. Mal verliehen. Im Konzert des Philharmonischen Orchesters Heidelberg erklang ein Werk der diesjährigen Preisträgerin Bettina Skrzypcak.

  • 25.04.2020Atelier neuer Musik

    Zeitgenössische Komponisten in New Mexico - Anrufung der Geister

    Mythische Landschaften, ein Raunen der Natur. Das Wüstenhochland rings um die Stadt Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico zeitigt in der gegenwärtigen Komponierlandschaft Spuren – in bizarren Klängen, spirituellen Hintergründen, mit Nachdruck gestellten Fragen nach Vergangenheit und Zukunft.

  • 07.04.2020Musikszene

    Neue Musik in Albuquerque - Die Wüste klingt

    Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico ist umgeben von Wüste. Stadt und Land, Kunst und Natur durchdringen sich hier auf besondere Weise. Die University of New Mexico bildet das musikalische Zentrum. Sie sorgt für Austausch – zwischen der Region und Gästen aus aller Welt.

  • 06.04.2020Musik-Panorama

    Nachruf auf Krzysztof Penderecki - Geräuschwolken und Klagegesänge

    Heimatland stand. Am 29. März ist Krzysztof Penderecki im Alter von 86 Jahren in Krakau gestorben. In Egbert Hillers klingendem Nachruf auf ihn passieren einige seiner bedeutendsten Werke Revue. Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in

  • 01.02.2020Atelier neuer Musik

    Neue Aufnahmen aus dem DLF - Big Data

    Unbeschränkte Verfügbarkeit von Klangmaterial ist im digitalen Zeitalter ganz selbstverständlich. Was sind die Konsequenzen? In seinem im Deutschlandfunk realisierten CD-Projekt "Big Data" spürt das Hamburger Decoder Ensemble dieser Frage nach. Fünf neue Werke geben sehr verschiedene Antworten.

  • 04.01.2020Atelier neuer Musik

    Ostasiatische Schlagwerkerinnen - Tempelglocke und Donnerblech

    Jahrgängen Stipendiatinnen der Internationalen Ensemble Modern Akademie. Inzwischen spielen sie selbst in renommierten Ensembles und initiieren aufregende eigene Projekte. Egbert Hiller, Autor vieler Schlagwerk-Beiträge auf diesem Sendeplatz, spürt dem Wirken

  • 23.12.2019Musik-Panorama

    Neue Werke für Viola und Horn - "Mind the Gap"

    Der klangliche Gegensatz zwischen Viola und Horn könnte kaum größer sein. Angesichts der kulturellen Kontexte, die die fünf Urheber*innen des Projekts "Mind the Gap" einbringen, ist die Kombination mehr als reizvoll. Die neuen Werke versprechen für Interpretinnen und Publikum eine spannende Entdeckungsreise.

  • 07.12.2019Atelier neuer Musik

    Salzburger Taschenoper 2019 - Vom Fluchen und Lächeln

    Wie viel Realität braucht und verträgt das Musiktheater? Dieser Frage stellt sich das Salzburger Taschenopernfestival immer wieder neu. Die fünf uraufgeführten Werke jüngerer Komponist*innen sind hoch emotional und zugleich radikal in der Gegenwart situiert.

  • 20.10.2019Konzertdokument der Woche

    Kölner Orgel-Mixturen 2019 - Die Orgel neu gedacht

    Die Orgel-Mixturen 2019 überraschten mit Rückblicken: Werke von Messiaen, Busotti und Ligeti standen für jene Zeit, in der es galt, das Genre Orgel radikal aufzubrechen. Auf der zeitgenössischen Schiene gab es Neuigkeiten u.a. von Robin Hoffmann, Tobias Hagedorn und Julián Quintero.

  • 05.10.2019Atelier neuer Musik

    Péter Eötvös in Budapest - Heimkehr zu neuen Ufern

    Eötvös-Stiftung für zeitgenössische Musik. Im Gespräch mit Egbert Hiller äußert sich der Komponist über seine Rückkehr nach Ungarn, sein dortiges Wirken, über den musikalischen Nachwuchs und seinen "Sehnsuchtsraum" Transsilvanien. Diese Sendung finden Sie

  • 05.08.2019Musik-Panorama

    Georg Friedrich Haas' "Hyena" - Vertonte Alkoholsucht

    Mollena Lee Williams-Haas überstand den harten Weg von der Alkoholabhängigkeit zur Abstinenz und verarbeitete ihre Erfahrung in einer Geschichte. Ihr Partner, der österreichische Komponist Georg Friedrich Haas, setzte ihre autobiografische Erzählung in Töne.

  • 27.05.2019Musik-Panorama

    "Provinzlärm" Eckernförde - Neue Musik aus Schweden

    Auch in Schleswig-Holstein gibt es neue Musik. Zum Beispiel beim Internationalen Festival "Provinzlärm" im Ostseebad Eckernförde. Stück um Stück erkundet man von hier aus zeitgenössisches Komponieren in den Ostsee-Anrainerstaaten. In diesem Jahr lag der Fokus auf Schweden.

  • 26.05.2019Die neue Platte

    Neue Musik - Robin Hoffmann - "Kunst pfeifen"

    "Ich bin nicht einer, sondern mehrere" - sagt der Komponist Robin Hoffmann über sich selbst und sein Schaffen. Auf seiner CD "Kunst pfeifen" spiegelt sich die Vielgestalt des Frankfurters in unterschiedlichsten Werken für Stimmen, Solisten oder Ensemble.

  • 28.04.2019Konzertdokument der Woche

    Forum neuer Musik 2019 - Schritte, Übergänge, Metamorphosen

    Sie kamen aus der Türkei, aus Israel, Kasachstan und dem Iran. Sie gehören zu den vielen jungen Komponierenden, die im wiedervereinigten Deutschland studierten und sich hier niederließen. Heute tragen sie Unverzichtbares zur Substanz und Vielfalt der hiesigen zeitgenössischen Musikszene bei.

  • 25.03.2019Musik-Panorama

    Komponistinnen im Fokus - Elena Mendoza, Shiva Feshareki und Sabine Akiko

    Frauen in der neuen Musik - heute längst eine Normalität? Alles gut also? Die Kölner Konzertreihe "Frau musica nova" und der Heidelberger Künstlerinnenpreis sind gender-politisch nach wie vor engagiert. Und: Beide Initiativen sind für Überraschungen gut.

  • 02.03.2019Atelier neuer Musik

    Porträt-CD von Karola Obermüller - "Untergegangen der Mond"

    Energiegeladen und sehr poetisch. Magisches, traumhaftes Tasten nach Verborgenem. Die Komponistin Karola Obermüller zoomt ins musikalische Material hinein und legt immer neue Schichten frei. Klänge leuchten auf und versinken – erscheinen wie hingeworfen und sind streng durchdacht.

  • 12.02.2019Musikszene

    Neue Musik und neue Instrumente - Inside-Klavier und Zauberstab

    Instrumentenbau und zeitgenössisches Komponieren bilden heute ein äußerst kreatives Gespann. Das Experimentieren kennt keine Grenzen. Klangvisionen nachzuspüren, das setzt viel Fantasie beim Instrumentengebrauch frei. Neue Klangerzeuger entstehen, bereits bekannte verändern sich.

  • 26.01.2019Atelier neuer Musik

    Porträt-CD - Anna Korsun - "Ulenflucht"

    Stille. Spitze Geräusche. Schrille Schreie. Von zarter Entrückung bis zum heftigen Tierlaut reicht das klangliche Spektrum in den Kompositionen von Anna Korsun. Romantische Assoziationen paaren sich mit strengen Strukturen und betörender Intensität.

  • 05.01.2019Lange Nacht

    Eine Lange Nacht über das Schlagzeug - Rhythmus ist Leben

    Leben ohne Rhythmus ist nicht vorstellbar. Das fängt mit dem Herzschlag an. Mit seinem Einsetzen beginnt das Leben, mit seinem Verstummen endet es. Der Herz- oder Pulsschlag markiert auch die Urform des Rhythmus als musikalische Dimension.

  • 22.12.2018Atelier neuer Musik

    Die griechische Komponistin Georgia Koumará - Hellwach im Traum

    Träumen und dabei hellwach sein. In Fantasiesphären eintauchen, ohne die Wirklichkeit auszublenden, sie vielmehr überscharf sehen. Für Georgia Koumarás Komponieren ist die doppelte Wahrnehmung grundlegend – im Spannungsfeld von Sinnlichkeit und Abstraktion.

  • 02.12.2018Die neue Platte

    Klaviermusik von Violeta Dinescu - Flügel und Trümmer

    Selbstreflexion - so Egbert Hiller, der im CD-Booklet diesen Werkzyklus unter dem Aspekt der außermusikalischen Inspirationsquellen ambitioniert und facettenreich begleitet. Der Verzicht auf eine Analyse kompositionstechnischer Details zugunsten atmosphärischer

  • 29.10.2018Musik-Panorama

    10 Jahre "ON – Neue Musik Köln" - Make Some Neues

    Den zehnten Geburtstag mit "etwas Neuem" zu feiern, verstand sich für das Netzwerk "ON – Neue Musik Köln" von selbst. "Make Some Neues" lautete das schräge Motto dafür. Das Trio Catch und vier Solisten hängten die Latte hoch und warfen künstlerisch wichtige Fragen auf.

  • 08.09.2018Atelier neuer Musik

    Zeynep Gedizlioğlu - In ihrer Musik will sie nichts verbergen

    Die türkische Komponistin Zeynep Gedizlioğlu fragt nach der gesellschaftlichen Rolle von Kunst. Ihr geht es in ihrer Musik um Wahrhaftigkeit und innere Notwendigkeit. Sie weiß sich angetrieben von archaischer Ausdruckskraft und der Frage nach dem künstlerisch Eigenen.

  • 08.07.2018Konzertdokument der Woche

    Forum neuer Musik 2018 - Rebellion und Improvisation

    Radikal sein, kein Risiko scheuen, Wirklichkeiten abbilden. Hans-Joachim Hespos und Nikola Lutz gehen dabei verschiedene Wege. Der niedersächsische Komponist will der Musik alles Gezähmte, Gezüchtete austreiben. Die Stuttgarter Performerin entfachte beim Forum neuer Musik mit "Foco_2018" ein multimediales Feuerwerk.

  • 12.05.2018Atelier neuer Musik

    Neue Aufnahmen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal - Lisa Streich in fünf Kompositionen

    Tiefe Spiritualität beflügelt das Schaffen der jungen Schwedin Lisa Streich. Sie bewegt die Frage, was wirklich wichtig ist und wie Musik den Menschen im Innersten berührt. Die Werke auf ihrer Porträt-CD spüren dem intensiv nach.

  • 29.04.2018Konzertdokument der Woche

    Forum neuer Musik 2018 "Echoes of '68" - Rebellion

    "1968" - Chiffre für Aufruhr, Veränderung, Modernisierung. Auch das Ensemble Modern und seine Internationale Akademie IEMA verstehen sich als Echo und Erbe jener Aufbruchszeit. Mit ihrem neuen Konzertprogramm "Rebellion" feierte das Akademie-Ensemble im Deutschlandfunk sein 15-jähriges Bestehen.

  • 17.04.2018Musikszene

    Musik und Gesellschaft - 1968 - 2018: Rebellion und Abstraktion

    Als die Jugendrevolte im Frühjahr 1968 an allem Etablierten zu rütteln begann, wurde das begleitet von einer ganz neuen Musik. Rockbands wie Can und Amon Düül verknüpften den Geist des Aufruhrs mit experimentellen Klängen. Auch die Ernste Musik in Westdeutschland reagierte auf den gesellschaftlichen Umbruch.

  • 24.03.2018Atelier neuer Musik

    Neue CD aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal - Vincent Royer spielt Pascal Dusapin

    In seinen Kompositionen für Viola solo sorgt der französische Komponist Pascal Dusapin für neue Klangerlebnisse. Er spürt dabei extremen Emotionen nach und kreiert höchst poetische Klangbilder.

  • 04.03.2018Konzertdokument der Woche

    20 Jahre "Frau Musica (nova)" - Public Privacy?

    Die #metoo-Debatte hat auch in der Musik-Szene eine neue Auseinandersetzung angestoßen: über sexualisierte Gewalt im Kulturbetrieb und über Geschlechtergerechtigkeit. Frau Musica (nova) fördert seit 20 Jahren Komponistinnen und Interpretinnen der zeitgenössischen Musik. Das Konzertergebnis ist 2018 innovativ und zeitkritisch.

  • 03.02.2018Atelier neuer Musik

    Der Komponist Sergej Maingardt - In die Zukunft horchen

    Fantastische Klanggebilde, die sich beim Hören wandeln, sind sein Metier. Sergej Maingardt fragt nach Zukünftigem - technologisch wie kulturell. Mit seinen Geräuschwelten will er Grenzen des Wahrnehmbaren ausloten.

  • 21.01.2018Konzertdokument der Woche

    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin - Verwandlungskünste

    Drei Komponisten, drei Länder, drei Epochen. Und drei unterschiedliche künstlerische Positionen. In seinem Konzert am 10. Januar 2018 warf das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter der Leitung von Manfred Honeck scharfe Blicke auf die Vielfalt der Tonkunst.

  • 21.01.2018Die neue Platte

    Neue Musik - Orchestermusik von Anatol Vieru

    mit Leben und dem Kompositionsverständnis von Anatol Vieru vertraut zu werden, begleitet die Aufnahmen ein äußerst informatives Booklet aus der Feder von Egbert Hiller. Die Musikgeschichtsschreibung liefert bislang nur sehr spärlich Informationen.

  • 23.12.2017Lange Nacht

    Eine Lange Nacht der "fernen Geliebten" - Traumhaft schön

    Die ferne Geliebte hat viele Gesichter. Sie ist traumhaft schön, aber nur ein Traum. Sie ist Wunsch- und Trugbild, manchmal auch aus Fleisch und Blut. Aus wirklichen Geliebten werden ferne Geliebte, aus Gründen, die so vielschichtig sind wie das Leben.

  • 11.12.2017Musikjournal

    Oper Köln - Hommage zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll

    Komponist Helmut Oehring hat zwei Texte des Schriftstellers Heinrich Böll zu einem "dokupoetischen Instrumentaltheater" verarbeitet. Das Werk mit Textrezitation, Gesang, Instrumentalklängen, Schauspiel und Live-Elektronik hat unseren Autor nicht komplett überzeugt: "Einfach zu viel Dokumentation".

  • 02.12.2017Atelier neuer Musik

    20 Jahre Ensemble Mosaik - Wildnis und Kultur

    Schillernde Farben und Formen. Ein "Mosaik" der Klänge und Charaktere. So verstehen sie sich: die vielen Solisten des Ensemble Mosaik und ihr Dirigent Enno Poppe. Zeit, zurückzublicken und auch nach vorne zu schauen!

  • 07.10.2017Atelier neuer Musik

    Neue Deutschlandfunk-Produktion - "Immortal Bach"

    Ein Schlagwerker, der Johann Sebastian Bach verehrt? Für Simone Rubino ist das kein Widerspruch. Bachs Musik ist für ihn eine "unerschöpfliche Quelle der Inspiration" – auch und gerade für Neue Musik und Jazz.

  • 25.09.2017Musikjournal

    Festival in Salzburg - Vergänglichkeit und Wert des Körpers im Taschenopernformat

    Zeitgenössisches Musiktheater in konzentrierter Dosis - dafür steht das Taschenopernfestival in Salzburg. Das diesjährige Motto "Zeig mir dein Fleisch! Über den Wert des Körpers" ermöglichte ein breites Spektrum an Assoziationen sowie Widersprüchen und führte zu beeindruckenden neuen Inszenierungen.

  • 26.08.2017Atelier neuer Musik

    Neue Deutschlandfunk Produktion - Kammermusik von Ying Wang

    Dramatische Entladungen, schrille Geräusche, immense Klangsinnlichkeit: Die Stücke auf Ying Wangs Porträt-CD sind voller Überraschungen. Die chinesische Komponistin reflektiert in ihrer Musik über die von ihr wahrgenommene Wirklichkeit ihres Lebens in zwei Kulturen.

  • 17.07.2017Musikjournal

    Ungarischer Komponist und Dirigent - Peter Eötvös' Traum von Transsilvanien

    Vor über 70 Jahren wurde Peter Eötvös in Transsilvanien geboren. Bis heute ist es für den Komponisten und Dirigenten ein Sehnsuchtsort und die dortige Musikkultur beeinflusste sein Werk. Transsilvanien bleibt aber eine unerfüllte Leidenschaft - Eötvös hat seinen Geburtsort nie wieder besucht.

Audiosuche

Audiosuche

In unserer Mediathek können Sie Beiträge und Sendungen bis zu einem halben Jahr nach der Ausstrahlung nachhören.

Programmtipps

Eine Frau sing mit weiteren Gästen in einer Karaoke-Bar (imago stock&people)
Die weltverbessernden Effekte des KaraokeLeeres Orchester
Freistil 18.04.2021 | 20:05 Uhr

Im Sommer 1970 tingelt der junge Schlagzeuger Daisuke Inoue durch die japanische Provinz. Für saketrunkene Firmenchefs erfindet er das Mitsinggerät – einen rot-weißen Holzkasten mit Kassettenrecorder und Gitarrenverstärker – das Karaoke ist geboren.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk