Sonntag, 19.01.2020
 
Seit 21:00 Uhr Nachrichten

Suchergebnisse

Ihre Suche nach "Robin GEiss" erzielte 7 Treffer, davon 1 Audiofile (Mediathek)Sortierung nach Datum / Relevanz
  • 13.01.2020Interview

    Völkerrecht - "Verschiedene Staaten pushen die Limits"

    Donald Trumps Berufung auf "präventive Selbstverteidigung" gegen den Iran sei umstritten, sagte der Völkerrechtler Robin Geiß im Dlf. Würden Länder wie Russland und China dem US-Beispiel folgen, wäre vom zentralen Gewaltverbot der UNO-Charta bald

  • 13.01.2020Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    Informationen am Mittag Berichte, Interviews, Musik Tötung Suleimanis - Verteidigungsminister äußert Zweifel an Trumps Begründung Nach iranischem Eingeständnis - Proteste gegen Staatsführung in Teheran d a z u: Interview mit Völkerrechtler Professor Robin Geiss,

  • 05.10.2016Zur Diskussion

    Cyberkrieg - Das Internet im Kriegsarsenal moderner Diktatoren

    den USA und Ländern der EU stammt. Es diskutieren: Robin Geiß , Völkerrechtler, Universität Glasgow Anita Gohdes , Studienpreisträgerin der Körber-Stiftung Wenzel Michalski , Direktor, Human Rights Watch Deutschland Jan Girlich , Chaos Computer Club

  • 12.06.2016Hintergrund

    Kampfroboter - Wenn Maschinen das Töten übernehmen

    Kommandozentrum in Moskau vorgenommen worden. "Na, bei den autonomen Systemen ist, glaube ich, jetzt wirklich der kritische Punkt: Was machen wir? Wo geht die Reise hin?" Das Unbehagen wächst Meint Robin Geiß, Professor an der Universität Glasgow, Experte für

  • 16.03.2014Interview

    Krim-Referendum - "Völkerrechtlich nicht gedeckt"

    Das Referendum auf der Krim sei nicht rechtmäßig, sagte der Völkerrechtler Robin Geiß im Deutschlandfunk. Zwar gebe es ein zentrales Recht auf Selbstbestimmung. Das sei aber nicht gleichzusetzen mit einem Recht auf Abspaltung. Selbstbestimmung

  • 29.06.2013Markt und Medien

    Der Cyberkrieg ist überall

    vor allem auch einen rechtlichen Rahmen, der das Internet als Rechtsraum kontrolliert und sanktioniert. Robin Geiß, Professor für Völkerrecht an der Universität Potsdam: "Zunächst einmal sind die Staaten nicht bereit sich durch völkerrechtliche

Audiosuche

In unserer Mediathek können Sie Beiträge und Sendungen bis zu einem halben Jahr nach der Ausstrahlung nachhören.

Programmtipps

Doppelkonzert der Dresdner Philharmonie mit Emmanuel Pahud an der Floete und Marie-Pierre Langlamet an der Harfe unter der Leitung von Dirigent Cristian Măcelaru am 01.06.2019 im Kulturpalast . Foto: Oliver Killig  (Oliver Killig)
Mozart und Moderne in DresdenDialog unter Ausnahmekönnern
Konzertdokument der Woche 19.01.2020 | 21:05 Uhr

Harfenistin Marie-Pierre Langlamet und Flötist Emmanuel Pahud verdienen ihr Geld als Berliner Philharmoniker. Beim Auftritt mit der Dresdner Philharmonie standen sie als Solisten im Mittelpunkt von Mozarts Doppelkonzert und einer Uraufführung: Laurent Petitgirad hatte den beiden sein Werk „Dilemme“ auf den Leib komponiert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk