Seit 04:05 Uhr Radionacht Information

Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information

Suchergebnisse

Ihre Suche nach "israel" erzielte 6424 Treffer, davon 120 Audiofiles (Mediathek)Sortierung nach Datum / Relevanz
  • 01.12.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    dem Publikum das Lachen im Hals stecken bleibt? Gibt es ihn wirklich, den berühmten jüdischen Humor, auch im heutigen Deutschland? Der Comedian Shahak Shapira ist in Israel geboren. 2002 kam er nach Deutschland, seither erklärt er Nazi-Rappern und

  • 15.10.2019Die Nachrichten

    Historisches WM-Qualifikationsspiel - Saudi-Arabien spielt 0:0 im Westjordanland

    schicken, da das Gebiet von Israel besetzt ist und auch die Grenze zu Jordanien von Israel kontrolliert wird. Über diesen Grenzposten wollte die saudi-arabische Mannschaft bislang nicht einreisen. Der palästinensische Präsident Abbas empfing die Mannschaft

  • 15.10.2019Sport Aktuell

    Historisches WM-Qualifikationsspiel - Saudi-Arabien spielte erstmals im Westjordanland

    Israel kontrollierte Grenze. Um 16 Uhr Ortszeit hieß es: Anstoß im ausverkauften Faisal al-Husseini-Stadion. Es liegt zwischen den Städten Jerusalem und Ramallah. Und damit: Im Westjordanland. Jahrelang war so ein Spiel ein Ding der Unmöglichkeit. Saudi

  • 15.10.2019Musikszene

    Komponist Hanning Schröder - Ein Verfemter rettet Verfolgte

    Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand ehrt ihn heute als "stillen Helden", in Yad Vashem in Israel wird er ein "Gerechter unter den Völkern" genannt. Aber der Berliner Bratschist und Komponist Hanning Schröder hat nur das Natürlichste getan: er hat

  • 15.10.2019Sportnachrichten

    Historisches WM-Qualifikationsspiel - Saudi-Arabien spielt 0:0 im Westjordanland

    schicken, da das Gebiet von Israel besetzt ist und auch die Grenze zu Jordanien von Israel kontrolliert wird. Über diesen Grenzposten wollte die saudi-arabische Mannschaft bislang nicht einreisen. Der palästinensische Präsident Abbas empfing die Mannschaft

  • 15.10.2019Kulturnachrichten

    Publizist - Ahmad Mansour mit Menschenrechtspreis ausgezeichnet

    Demokratieförderung und Extremismusprävention. Mansour wurde 1976 im arabischen Dorf Tira in Israel geboren. Aufgrund der Gewalterfahrungen der zweiten Intifada zog er 2004 nach Berlin. Seit 2017 ist er deutscher Staatsbürger.

  • 15.10.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    Helden, in Yad Vashem in Israel wird er ein Gerechter unter den Völkern genannt: der Bratschist und Komponist Hanning Schröder (1896- 1987). Schröder und seine Frau Cornelia, geb. Auerbach, die erste promovierte Musikwissenschaftlerin in Deutschland,

  • 14.10.2019Kulturnachrichten

    Publizist - Ahmad Mansour mit Menschenrechtspreis ausgezeichnet

    Demokratieförderung und Extremismusprävention. Mansour wurde 1976 im arabischen Dorf Tira in Israel geboren. Aufgrund der Gewalterfahrungen der zweiten Intifada zog er 2004 nach Berlin. Seit 2017 ist er deutscher Staatsbürger.

  • 14.10.2019Musikjournal

    Omer Meir Wellber als Romanautor - "Humor ist eine wichtige Komponente"

    Der Dirigent Omer Meir Wellber hat seinen ersten Roman veröffentlicht. In "Die vier Ohnmachten des Chaim Birkner" geht es weniger um Musik, sondern vielmehr um die NS-Zeit und die Geschichte Israels. Trotzdem sei Humor im Leben seines Protagonisten

  • 14.10.2019Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

    Andreas Förster - „Zielobjekt Rechts“

    verhindern. Doch immer wieder entdeckten beide Seiten gemeinsame Interessen: den Hass auf die demokratische Bundesrepublik und auf die "Besatzungsmacht" USA. Vor allem aber wollten beide Seiten die Palästinenser unterstützen im Kampf gegen Israel. So ließ die

  • 14.10.2019Presseschau 12:50

    Die internationale Presseschau

    und den Kurden, sondern auch die des Iran und Israels berücksichtigen. Auch Saudi-Arabien will möglicherweise beteiligt werden, was Putin zur Verbesserung der Beziehungen zur Herrscher-Dynastie in Riad nutzen könnte. Es wird eine knifflige Gleichung zu

  • 13.10.2019Kulturnachrichten

    Publizist - Ahmad Mansour mit Menschenrechtspreis ausgezeichnet

    Demokratieförderung und Extremismusprävention. Mansour wurde 1976 im arabischen Dorf Tira in Israel geboren. Aufgrund der Gewalterfahrungen der zweiten Intifada zog er 2004 nach Berlin. Seit 2017 ist er deutscher Staatsbürger.

  • 13.10.2019Kultur heute

    Museumschefin Wenzel - Mehr Empathie und Sensibilität für jüdische Kultur

    Antisemitismus früherer Zeiten. Miriam Wenzel, die Direktorin des Jüdischen Museums in Frankfurt am Main, war zur Zeit des Anschlags in Halle in Israel. Trotz des Feiertags Jom Kippur hatte sich dort die Nachricht schnell verbreitet. Das Entsetzen in Israel war

  • 12.10.2019Presseschau 12:50

    Die internationale Presseschau

    Außerdem wird der Einfluss des Iran auf Syrien zunehmen. Die Wahrscheinlichkeit eines Krieges zwischen Israel und dem Iran nimmt zu", warnt die NEW YORK TIMES. Und das war die internationale Presseschau.

  • 12.10.2019Presseschau 12:50

    Die internationale Presseschau

    Außerdem wird der Einfluss des Iran auf Syrien zunehmen. Die Wahrscheinlichkeit eines Krieges zwischen Israel und dem Iran nimmt zu", warnt die NEW YORK TIMES. Und das war die internationale Presseschau.

  • 11.10.2019Kommentare und Themen der Woche

    Kampf gegen rechten Terror - Juden müssen in Deutschland eine sichere Heimat haben

    moderne, aktuelle Formen des Antisemitismus wie die notorische Israelfeindschaft, die sich in vielen Ecken des politischen Spektrums ausbreitet. Wer Israel mit besonderem, moralisch hochfahrendem Maß misst, wer die Existenz des Staates Israel in Frage

  • 10.10.2019Hintergrund

    Nach dem Anschlag in Halle - Warum der Antisemitismus nie weg war

    nach dem Ende des Holocaust – das war lange Zeit undenkbar. 2014 aber war die Zeit des Gaza-Krieges. Überall gingen palästinensische Organisationen auf die Straße und so wurden die Schmährufe als Israel-Kritik abgetan, die öffentliche Empörung über

  • 10.10.2019Forschung aktuell

    Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

    sich selbst erneuern Schon in der Altsteinzeit gab es Konserven Archäologen aus Israel und Spanien haben in der Qesem-Höhle nahe Tel Aviv Tierknochen entdeckt, in denen das Knochenmark für den späteren Verzehr gelagert wurde. Schnittspuren an den

  • 10.10.2019Sport Aktuell

    Frauen im iranischen Fußballstadion - "Ein Schritt nach vorne"

    bei nationalen Liga-Spielen. Reza ist 61. Er hat einen kleinen Laden direkt an einem der ältesten Sportstadien im Iran. Er erinnert sich an früher – an ein - aus heutiger Sicht - ganz besonderes Spiel. "Als das Spiel Iran-Israel 1968 ausgetragen wurde,

  • 09.10.2019Tag für Tag

    Israel - Fasten und Radfahren an Jom Kippur

    Jom Kippur im Jahr 1973. Eine Koalition arabischer Länder startete einen Überraschungsangriff. An jenem Tag also, an dem Israel besonders verwundbar war, weil das öffentliche Leben weitgehend stillstand. Der Krieg dauerte knapp drei Wochen und forderte

  • 09.10.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    grundsätzlich klar nach rechts abgrenzt. Fasten, Stille, Fahrradfahren - Jom Kippur in Israel Es ist der heiligste Tag des Jahres im Judentum: An Yom Kippur soll Gott gläubigen Juden ihre Sünden vergeben. Es ist ein stiller, teilweise trauriger Tag. Yom Kippur

  • 08.10.2019Informationen am Morgen

    Demonstration vor dem Kanzleramt - Eine Woche Klimaprotest geplant

    und darauf, wie wir es verändern können." Neben Marney bemalt Ilai aus Israel alte Pappen mit dem Zeichen der Bewegung, einer Sanduhr in einem Kreis. "Wir machen Schilder und irgendwelche Sachen, damit wir zeigen können, dass wir von Extinction

  • 05.10.2019Eine Welt

    Arabische Dörfer in Israel - Welle der Gewalt

    Clan-Kriminalität, Familienfehden, Morde. Seit Jahresbeginn häufen sich Gewaltdelikte in den arabischen Städten im Norden Israels. Bürgermeister werfen der Polizei Untätigkeit vor. Die Bewohner der Städte und Dörfer fürchten zunehmend um ihre

  • 05.10.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    Auslandskorrespondenten berichten Warum Kongo? - Ministerabfolge, mit Spahn No Protestwelle in Haiti - Präsident tritt nicht zurück Indien - statt Schwerter zu Pflugscharten mit dem Bäumchen zur Schusswaffe Welle der Gewalt in Israels arabischen Dörfern Am Mikrofon:

  • 03.10.2019Kultur heute

    Polnische Kulturpolitik - Museum ohne Leitung

    in öffentlicher und privater Trägerschaft ist. Dariusz Stola verabredet sich in einem Cafe. Ein Büro hat er nicht mehr. Seit vier Monaten ist er praktisch arbeitslos. Er hat Vorträge in den USA, in Israel und Australien gehalten und eine große Radtour

  • 03.10.2019Wissenschaft im Brennpunkt

    30 Jahre Mauerfall - Ost-Westdeutsche Wissenschaft nach der Wende

    der 1969 in die SED eintrat, bewirbt sich auch. Zweimal wird er abgelehnt - aus politischen Gründen. Die in Heidelberg, am Weizmann-Institut in Israel und an der Harvard-University offenbar nicht so schwer wiegen. Von dort gibt es Rufe - heute ist Tom

  • 02.10.2019Kultur heute

    BDS-Bewegung - „Nichts Stichhaltiges gegen Walid Raad gefunden“

    Der "Verein der Freunde des Ludwig Forums" will Walid Raad mit dem Aachener Kunstpreis würdigen – auch ohne Beteiligung der Stadt. Der Künstler unterstütze zwar die BDS-Bewegung, das Existenzrecht Israels stelle er aber nicht in Frage, sagte

  • 02.10.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    im Normandie-Format Herbstgutachten fordert Abkehr von der Schwarzen Null Israel: Netanjahu muss sich wegen Korruptionsvorwürfen staatsanwaltliche Anhörung stellen Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest "Die goldene Stimme aus Prag" ist verstummt

  • 30.09.2019Musikjournal

    Tagung in Weimar - Bauhaus und sein Einfluss auf Musik in Israel

    Gehalt bis nach Israel zu ziehen. Musik: Hindemith, aus Sonate für Viola und Klavier, Opus 11 "Das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ist der Bau!", schrieb Walter Gropius 1919 im Gründungsmanifest des Bauhauses in Weimar. Den Bau zu schmücken sei "die

  • 30.09.2019Tag für Tag

    Jüdisches Neujahrsfest - Wachrütteln mit dem Schofarhorn

    hineinsteigen." "Die Posaune ist ein Menschenwerk" Im alten Israel gab es zahlreiche Instrumente, mit denen man – anders als mit dem Schofar – tatsächlich Musik machen konnte. So erzählt die Bibel im 1. Buch der Chronik davon, wie König David nach Jerusalem

  • 30.09.2019Tag für Tag

    Künstliche Intelligenz und Ethik - Dürfen Roboter töten?

    Zielen." Es gibt jedoch Staaten und Unternehmen, die an genau solchen Waffensystemen arbeiten. Immer wieder genannt werden die USA, Russland, China und Israel. Sie wollen offenbar nicht abgehängt werden bei der Entwicklung neuer und möglicherweise

  • 30.09.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    Kollegengespräch mit Robert Jungwirth Tagung zu Bauhaus und musikalischer Moderne in Weimarer Republik und Israel Don Carlos - Jens-Daniel Herzog inszeniert Verdis Opernklassiker in Nürnberg Kollegengespräch mit Jörn Florian Fuchs Fidelio - Dietrich Hilsdorf

  • 29.09.2019Kalenderblatt

    Italien vor 75 Jahren - Marzabotto - Schauplatz eines bestialischen Verbrechens

    Generationen auseinandersetzen." In Sommercamps einer Friedensschule auf dem Monte Sole treffen sich seit rund 20 Jahren Jugendliche aus Deutschland und Italien, aber auch aus Palästina und Israel oder aus Irland – um die Erinnerung wachzuhalten und Strategien

  • 26.09.2019Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

    Holocaust-Forschung - Jüdisches Flüchtlingscamp in Eichstätt

    mit Stroh dazwischen, dass ich atmen konnte. Grenzübertritte mit Babys waren nicht erlaubt - also nahmen sie mich als Paket mit. Diese Geschichte war Teil unseres Lebens." Die rüstige Dame auf dem Podium, pensionierte Filmproduzentin, hat in Israel

  • 26.09.2019Forschung aktuell

    Autonome Waffen - KI-Systeme im Militär

    internationale Regulierung der KI-Waffensysteme so wichtig. Doch mit dem derzeitigen Stand sind die KI-Wissenschaftler unzufrieden: Bisher haben nur 26 Staaten einem Verbot autonomer Waffensysteme zugestimmt. China, die USA, Russland, Israel und Indien sind gegen

  • 26.09.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    Reaktionen auf Selenskyjs Auftritt in New York Sport: Grundsteinlegung DFB-Leistungszentrum Israel: Netanjahu erhält Regierungsbildungsauftrag - keine Einheitsregierung Britischer Premier Johnson will Misstrauensvotum - Frust und Schrecken nach Debatte Wiener

  • 25.09.2019Deutschlandfunk - Der Tag

    Der Tag - Impeachment?!

    Demokraten aus seiner Sicht kaum anders konnten als diesen Weg einzuschlagen, auch wenn er wenig Erfolgsaussichten hat. Raubkunst? In Israel werden seit dieser Woche Teile der Sammlung Gurlitt ausgestellt. Die Schau dient auch dazu möglicherweise noch

  • 23.09.2019Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

    Gilles Kepel - "Chaos. Die Krisen in Nordafrika und im Nahen Osten verstehen"

    Nahen Ostens, des Irans und Nordafrikas – seit 1973. Im "Oktoberkrieg" dieses Jahres, gegen Israel geführt von Ägypten und Syrien mit dem Ziel, die von Israel im Sechs-Tage-Krieg von 1967 besetzten Golan-Höhen und den Sinai zurückzugewinnen: Darin sieht

  • 23.09.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    Koalitionsverhandlungen in Brandenburg - Grüne als Königsmacher Innenminister beraten auf Malta über Flüchtlingsaufnahme Umweltverbände zum Klimaschutzgesetz Israel: Wer erhält den Regierungsbildungsauftrag? Ukraine-Affäre: Demokraten streiten wieder über Amtsenthebung

  • 21.09.2019Lange Nacht

    Lange Nacht über die Geheimnisse des Honigstaates - Bienen, Immen, Sumseriche

    Israels, fanden sie ein Bienenhaus mit mehr als 30 Bienenstöcken. In unseren Regionen kam die Imkerei im Mittelalter zu erster Blüte. Bienen waren hochgeschätzt. Wer sich an ihnen oder ihrem Honig vergriff, musste mit schweren Strafen rechnen. So steht es

  • 21.09.2019Kommentare und Themen der Woche

    Eskalation am Golf - Gescheiterte Nahost-Politik korrigieren

    Sanktionen, die irgendein Land jenseits von Nordkorea aushalten muss. Und doch kann Teheran die Großmacht USA vorführen, indem es deren Verbündete mit asymmetrischer Kriegsführung attackiert. Von Syrien und vom Libanon aus bedroht Iran Israel, vom Jemen und

  • 21.09.2019Kommentare und Themen der Woche

    Demokratie und Verständigung - Das Ende alter Gewissheiten

    Brexit-Konflikt oder gar die Regierungsbildung in Israel. Zerstückelung der Gesellschaft Im davon, dass zwischen einzelnen Gruppierungen Mauern hochgezogen würden. Das gelte für Klimaschützer ebenso wie für Fremdenhasser oder Veganer. Sie bauten eigene

  • 21.09.2019Programmvorschau

    Programm: Vor- und Rückschau

    Streiks fürs Klima Israel hatte die Wahl Eine Frage der Ethik - Trisomie-Test als Kassenleistung Am Mikrofon: Monika Dittrich 13:30 Eine Welt Erdöl aus Saudi Arabien: Chinas Interessen im Nahen Osten Mangroven - Das Klimawunder an Kenias Küste Bewegung in

  • 20.09.2019Campus & Karriere

    Abrahm Geiger Kolleg in Berlin - Profundes Studium für angehende Rabbis

    Ukraine, Weißrussland, aus Israel, Brasilien und den USA. Der Studiengang ist international anerkannt. "Also es ist die Theologie, dann aber auch die jüdische Geschichte, jüdische Geschichte in Deutschland, dann Hebräisch, biblisches Hebräisch und modernes

  • 19.09.2019Forschung aktuell

    Biometrie - Automatische Gesichtserkennung austricksen

    Die automatische Gesichtserkennung funktioniert zuverlässig. Wem das nicht behagt, der kann jetzt auf eine Entwicklung aus Israel zurückgreifen, die das Foto eines Gesichts fast originalgetreu kopiert. Ein menschlicher Betrachter kann die Person

  • 18.09.2019Sport Aktuell

    Judo - Weltverband sperrt iranischen Verband

    zurück und setzte sich nach Deutschland ab. Mollaei bei Olympia im Flüchtlingsteam? Im Großraum Mannheim/Heidelberg lebt seine Partnerin, eine Deutsche. Der Iran und Israel sind politisch verfeindet. Schon seit vielen Jahren treten iranische Sportler

  • 18.09.2019Kommentare und Themen der Woche

    Wahlen in Israel - Bibi spielt nicht mehr in einer eigenen Liga

    Dem Magier der Macht sei in diesem Wahlkampf nichts gelungen, kommentiert Tim Aßmann das Abschneiden des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu bei den Wahlen in Israel. Seine politische Zukunft sei nun ungewiss. In einer eigenen Liga –

  • 18.09.2019Interview

    Wahl in Israel - "Bündnis von Likud und Blau-Weiß am wahrscheinlichsten"

    Alexander Brakel von der Konrad-Adenauer-Stiftung kann sich in Israel das Modell eines rotierenden Ministerpräsidenten vorstellen, bei dem auch Rechtspopulist Avigdor Lieberman zum Zuge käme. Erste Option ist für ihn aber eine Große Koalition.

  • 18.09.2019Interview

    Wahlen in Israel - Graf Lambsdorff: "Lieberman könnte Königsmacher werden"

    Der Ausgang der Wahlen in Israel ist erneut offen, nachdem bereits im Frühjahr keine Mehrheit gefunden wurde. "Dass es zweimal nicht klappt, ist sehr ungewöhnlich", sagte FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff im Dlf. Zünglein an der Waage

  • 18.09.2019Interview

    Iran-Krise - "Trump steht unter Druck wie nie zuvor"

    steigt, weil die Verbündeten Trumps ihn unter Druck setzen, weil insbesondere im Kongress die Sorge ist, dass Amerika als Garantiemacht im Nahen und Mittleren Osten, nicht nur für Saudi-Arabien, sondern auch für Israel, an Ansehen verlieren könnte, wenn es

Audiosuche

In unserer Mediathek können Sie Beiträge und Sendungen bis zu einem halben Jahr nach der Ausstrahlung nachhören.

Programmtipps

Blick auf die Deutsche Oper in Berlin in einer Aufnahme mit Langzeitbelichtung. (dpa)
Neue Brücken zum Publikum Wie Theater und Museen mehr Besucher gewinnen können
Länderzeit 16.10.2019 | 10:10 Uhr

Eine Studie des Kulturwissenschaftlers Prof. Martin Tröndle zeigt: Je mehr junge Menschen ein Verhältnis zur Kunst haben, desto eher besuchen Sie Kultureinrichtungen. Doch wie kann es gelingen, diese Nähe zu Kunst und Kultur herzustellen? Sind Museen, Oper und Theater hier in der Pflicht?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk