Montag, 18.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Suchergebnisse

Ihre Suche nach "philip banse" erzielte 928 Treffer, davon 74 Audiofiles (Mediathek)Sortierung nach Datum / Relevanz
  • 15.12.2011Dlf-Magazin

    Ponypause bei den Piraten

    Atmosphäre, das führt wieder zur Vernunft. Man kommt mal runter, denkt an was anderes, sieht Kinderfernsehen. Das ist schon eine gute Idee." Sagt der Versammlungsleiter des Bundesparteitags der Piraten, Philip Brechler, besser bekannt als Plaetzchen. Sein

  • 14.12.2011Umwelt und Verbraucher

    Falle oder Fortschritt

    Gesichtsmodell von mir, das funktioniert wie ein Fingerabdruck. Lädt ein Bekannter von mir jetzt ein Foto hoch, auf dem ich zu sehen bin, erkennt Google Plus mich und schlägt meinem Bekannten vor: Hey, der Typ auf dem Foto dürfte Philip Banse sein, willst Du

  • 09.12.2011Umwelt und Verbraucher

    Freie Bahn für Online-Musikdienste

    Wer übers Internet Musik hören oder herunterladen will, hat einerseits das Gefühl, mit einem Bein im Gefängnis zu stehen, andererseits ist auch das Angebot nicht besonders. Denn die Verwertungsgesellschaft GEMA verteidigte vehement die Urheberrechte von Komponisten und Interpreten gegen die Online-Anbieter. Bis gestern.

  • 07.12.2011Wirtschaft am Mittag

    Löschen eigener Daten aus dem Netz ist zu schwer

    Eigene Daten aus dem Netz zu löschen, ist oft nicht einfach. Beispielsweise haben viele Nutzer Probleme damit, ihre Profile bei Sozialen Netzwerken oder Online-Portalen zu löschen. Deshalb müsse der Gesetzgeber handeln, fordern Verbraucherschützer.

  • 07.12.2011Umwelt und Verbraucher

    Datenfalle Internet

    sein Nutzerprofil wieder löschen möchte. Theo Geers: Philip Banse in Berlin – kann einem da Angst und bange werden? Philip Banse: Das fände ich übertrieben, aber ärgerlich ist es schon, was die Verbrauchzentralen mit einer eigenen Untersuchung und einer

  • 01.12.2011Umwelt und Verbraucher

    Fahrrad kommt an

    Radfahren liegt im Trend, ob Radlern immer noch viele Steine in den Weg gelegt werden. Schlechte Radwege, zu lange Rotphasen an Ampeln, zu wenig Mitnahmeplätze in Bus und Bahn - all das kritisiert der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club ADFC in seinem "Fahrrad-Monitor 2011".

  • 30.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Schnell noch Fahrkarten vorab kaufen

    Der Winter kommt - und mit ihm werden die Preise bei der Deutschen Bahn erhöht. Wer vor der Umstellung auf den Winterfahrplan am 11. Dezember 2011 noch Tickets kauft, kann jedoch ordentlich sparen.

  • 28.11.2011Campus & Karriere

    Neuer Ressortzuschnitt in Berlin

    Der neue Berliner Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU verteilt die universitäre und die außeruniversitäre Forschung auf zwei unterschiedliche Ressorts. So trenne die rot-schwarze Koalition, was eigentlich zusammengehöre, werfen ihr Kritiker vor - und befürchten mehr Bürokratie.

  • 25.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Protest gegen den Pestizid-Aktionsplan

    Der Pestizid-Aktionsplan des Bundeslandwirtschaftsministerium sollte eigentlich für Frieden und Verständigung im Streit um die Wirkung von Pestiziden in der Landwirtschaft sorgen. Doch Industrie und Landwirte auf der einen und Umweltverbände auf der anderen Seite sind weiterhin gespalten.

  • 24.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Deutsche Positionen vor Durban

    So gering wie momentan waren die Erwartungen an den UN-Klimagipfel in Durban eigentlich noch nie. Ein verbindliches Klimaabkommen für die Zeit nach Kyoto scheint schwierig mit Akteuren wie den USA und China. Zur Stunde empfehlen Regierungsberater und Wissenschaftler in Berlin, wie die deutschte Delegation den Kampf ums Klima dennoch vorantreiben könnte.

  • 21.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Abgebrochene Telefonate und langsame Datenverbindung

    Rückmeldungen. Theo Geers: O2 can do – heißt es in der Werbung, aber – O2 can’t do - das ist offenbar der Alltag. Philip Banse in Berlin - wie groß ist das Problem? Philip Banse: Erheblich, auch wenn das genaue Ausmaß des Problems nicht klar ist. Immerhin

  • 17.11.2011Campus & Karriere

    Schüler und Studierende in Berlin demonstrieren für bessere Lernbedingungen

    Schüler in Berlin demonstrieren gegen Lehrermangel, Fehlstunden und eine Schule ohne Selektion. Vor allem mehr Geld für die Bildung statt für Banken ist das zentrale Anliegen der Protestler.

  • 15.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Hilfreicher Datenspeicher oder Spion in Kartenform?

    nicht freigeschaltet. Was ist sie denn nun aus Verbrauchersicht, Philip Banse in Berlin: ein segensreicher Datenspeicher oder ein Spion in Kartenform? Noch kann die neue Gesundheitskarte nicht viel mehr als die alte. Die neuen Funktionen sollen erst

  • 10.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Wieviel Ökostrom ist drin?

    Seit 2005 müssen Energiekonzerne auf der Stromrechnung angeben, aus welchen Quellen ihr Strom kommt. Ab 1. November 2011 wird der Energiemix in den Informationen anders dargestellt. Jochen Schneider: Philip Banse in Berlin, einige Ökostrom

  • 08.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Handel mit dicker Luft

    CO2-Zertifikate sind Verschmutzungsrechte, die die stromerzeugende Industrie in Europa erwerben muss, wenn sie Strom mit Öl, Gas oder Kohle erzeugt und dabei kräftig CO2 in die Luft bläst. Obwohl der Emissionshandel als echter Fortschritt für den Klimaschutz gilt, sehen Umweltverbände schädliche Nebenwirkungen.

  • 01.11.2011Umwelt und Verbraucher

    Ganz okay, aber zu teuer

    Heute vor einem Jahr wurde der neue Personalausweis eingeführt. Es gab viel Aufregung, vor allem darüber, ob man die onlinetauglichen Zusatzfunktionen, die der neue Ausweis bietet, mit beantragen soll oder besser nicht.

  • 26.10.2011Hintergrund

    Alle Mann ans Ruder

    Die Piraten haben die digitale Revolution im deutschen Parlamentarismus installiert. Alle Parteien sind infiziert von ihren inhaltlichen und methodischen Visionen. Doch jetzt müssen die Newcomer aus diesen Visionen Politik machen.

  • 20.10.2011Umwelt und Verbraucher

    Naturschützer fordern europäische Richtlinie für Bodenschutz

    Die nächste Ernte kommt bestimmt, doch wie gut sie ausfällt, das hängt auch von der Qualität des Bodens ab. Und die wird vielerorts dramatisch schlechter, denn der Boden ist vielen Belastungen ausgesetzt. Der Deutsche Naturschutzring fordert daher einen besseren Bodenschutz.

  • 18.10.2011Umwelt und Verbraucher

    Die Hunger-Spekulanten

    40 Millionen Menschen weltweit leben in absoluter Armut. Das hat auch mit steigenden Lebensmittelpreisen zu tun. Die Verbraucherorganisation Foodwatch stellte nun die Studie „Hunger-Macher“ vor, wonach Spekulationen mit Rohstoffen die Preise in die Höhe treiben.

  • 18.10.2011Wirtschaft und Gesellschaft

    Die Hunger-Spekulanten

    40 Millionen Menschen weltweit leben in absoluter Armut. Das hat auch mit steigenden Lebensmittelpreisen zu tun. Die Verbraucherorganisation Foodwatch stellte nun die Studie „Hunger-Macher“ vor, wonach Spekulationen mit Rohstoffen die Preise in die Höhe treiben.

  • 17.10.2011Umwelt und Verbraucher

    Weit weg von grünem Standard

    Verbraucher hinters Licht zu führen. Philip Banse, Sie haben die Pressekonferenz der Deutschen Umwelthilfe besucht: Was genau kritisiert die Organisation? Die Deutsche Umwelthilfe wirft Tetra Pak vor, die Verbraucher bewusst zu täuschen. Der Marktführer bei

  • 12.10.2011Umwelt und Verbraucher

    Vergleichsportale sollen vergleichbarer sein

    beeinträchtigen. Viele bringen auch nur eine Auswahl der Anbieter, eben nur die, mit denen sie wiederum Verträge geschlossen haben. Gemeinsame Qualitätsstandards könnten helfen. Philip Banse in Berlin - sind die denn in Sicht? Philip Banse: Noch nicht wirklich. Es

  • 06.10.2011Dlf-Magazin

    Piraten heuern an

    Sie wollen nicht regieren. Weil sie es nicht können. Noch nicht. Die Piratenpartei will lernen und keine leeren Versprechungen machen.

  • 04.10.2011Umwelt und Verbraucher

    Eine Sache der Voreinstellung

    Der Datenschutz im Internet soll einfacher werden. Deshalb startet der Verbraucherzentrale Bundesverband eine Online-Petition. Voreinstellungen von Software, Geräten und Diensten sollen künftig so aussehen, dass nur möglichst wenig Daten über die eigene Person preisgegeben werden.

  • 29.09.2011Campus & Karriere

    Kultursensibel in der Schule

    kommen Jungs aus muslimischen Familien nicht klar, sagt er. Stimmt das, können Lehrer mit so einer Kritik etwas anfangen? Philip Banse mit zwei Lehrerinnen aus Berlin Kreuzberg gesprochen, die es wissen müssten. An ihrer Schule liegt der Migrantenanteil

  • 27.09.2011Umwelt und Verbraucher

    Im Schatten des großen Bruders Google

    .September läuft die Frist aus, bis zu der man Einspruch erheben kann, gegen – zum Beispiel das eigene Haus im Netz. Was genau ist Streetside? Philip Banse: Streetside ist ein Produkt von Microsoft, das Straßenansichten in 3D zeigt, also letztlich genau wie

  • 12.09.2011Umwelt und Verbraucher

    Runter von der Standspur

    Ab Donnerstag glitzert es wieder in den Frankfurter Messehallen, wenn auf der Internationalen Automobilausstellung IAA die neuesten Modelle vorgestellt werden. Es geht auch um die Zukunft des Elektroautos. Denn bisher tun sich Hersteller und Händler schwer, Käufer zu finden.

  • 09.09.2011Umwelt und Verbraucher

    Selbstverpflichtung zum Datenschutz

    In den jahrelangen Streit um den Datenschutz bei Facebook scheint Bewegung zu kommen. Das Onlinenetzwerk erklärte sich erstmals bereit, an einer Selbstregulierung der Branche zum Schutz der Nutzer teilzunehmen. Nur ein Lippenbekenntnis oder tatsächlich ein Schritt in die gewünschte Richtung?

  • 05.09.2011Umwelt und Verbraucher

    Termine beim Facharzt soll es künftig schneller geben

    "populistisch, naiv und infantil". Fest steht: Bei den Wartezeiten ist in jedem Fall etwas im Busch - Philip Banse in Berlin - Um welche Wartenzeiten geht es überhaupt? Banse: Es geht nicht um Wartezeiten im Wartezimmer, sondern um die Wartezeit auf einen Termin

  • 02.09.2011Umwelt und Verbraucher

    Radio digital

    das Radio der Zukunft gibt es schon heute – Philip Banse hat sie sich angeschaut. Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens bis zum 02.02.2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

  • 25.08.2011Umwelt und Verbraucher

    3D-Fernsehen, digitales Radio und Vernetzung von Heimgeräten

    Die Eröffnung der internationale Messe für Unterhaltungselektronik und Elektro-Hausgeräte steht kurz bevor. Angekündigt haben sich Fachbesucher mit den neuesten Produkten aus mehr als 100 Ländern.

  • 09.08.2011Umwelt und Verbraucher

    Ausprobieren begrenzt erlaubt

    das legt jetzt eine neue Fassung des Widerrufsrechts fest - Philip Banse, darf ich den online erworbenen neuen Rasierapparat einfach mal ausprobieren? Kommt drauf an, was man mit Ausprobieren meint. Denn Kernsatz des neuen Widerrufsrechts ist, dass

  • 08.08.2011Umwelt und Verbraucher

    Am Puls der Zeit

    Puls messen, Blutzucker feststellen, Körpertemperatur erfassen - mithilfe moderner Mobiltelefone und handlicher Zusatzgeräte lässt sich der eigene Körper unterwegs auf Schritt und Tritt überwachen. Worauf man beim Kauf achten sollte, beantwortet die DLF-Kaufberatung.

  • 03.08.2011Umwelt und Verbraucher

    Per Bus statt Bahn

    Busunternehmen durften bisher aufgrund einer Schutzklausel nur dann Fernlinien betreiben, wenn parallel dazu keine Zugverbindung bestand. Das ändert sich gerade - zumindest auf dem Gesetzesweg.

  • 22.07.2011Umwelt und Verbraucher

    Gläsern durch das Lesegerät

    Wer mit Karte bezahlt, gibt mehr von sich preis, als er weiß. NebenKaufsumme, Kontonummer und Bankleitzahl werden auch mögliche Zahlungsrückstände überprüft. Datenschützer bemängeln diesen Umgang mit Kundendaten und wollen das ändern.

  • 21.07.2011Umwelt und Verbraucher

    Aufgeräumte Nutzeroberfläche

    Circles, Sparks und Hangouts: Das soziale Netzwerk Google+ ist seit zwei Wochen online und die Lobeshymnen von Nutzern und der Fachwelt überschlagen sich. Journalist Philip Banse hat den Facebook-Konkurrenten getestet. Inhaltlich hatte ich schon ein

  • 20.07.2011Umwelt und Verbraucher

    Internetportal "www.lebensmittelklarheit.de" gestartet

    Erdbeerjoghurt, der gar keine Erdbeeren enthält, Käse, der gar kein Käse ist, Kalbsleberwurst, unter die Schwein gemischt wurde: Solche irreführenden Bezeichnungen können Verbraucher demnächst einem Internet-Portal melden.

  • 15.07.2011Umwelt und Verbraucher

    Versorgungsgesetz für die Gesundheit in der Kritik

    Vor allem Ärzte aufs Land locken, das war und ist das Ziel des Versorgungsgesetzes. Es gibt zwar immer mehr Ärzte, aber auf dem Land fehlen sie, denn dahin wollen die wenigsten. Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert deshalb die Umsetzung.

  • 14.07.2011Marktplatz

    Freundliches Monster

    über mich gehen an Werbekunden, Spiele-Entwickler oder Nachrichtenseiten? Wie deaktiviere ich die Gesichtserkennung und wo stelle ich ein, wer welche Informationen von mir zu sehen bekommt, ohne mich selbst zu entblößen? Im Marktplatz informieren Philip

  • 13.07.2011Campus & Karriere

    Die dritte Kraft

    Neben Forschung und Lehre muss ein erfolgreicher Hochschulstandort auch beim Service punkten. Gerade Studierende aus dem Ausland sind auf Beratung und Hilfe angewiesen. Diese Erkenntnis setzt sich bei den Architekten des Bologna-Prozesses in der Politik aber nur langsam durch.

  • 11.07.2011Campus & Karriere

    Googles Internet-Institut

    Das "Institut für Internet und Gesellschaft" in Berlin wird im Oktober eröffnet. Finanziert wird es zunächst von Google. Der Suchmaschinen-Gigant will die Internetforschung hierzulande anschieben - ein Bereich, in dem Deutschland kaum eine Rolle spielt.

  • 07.07.2011Umwelt und Verbraucher

    15,5 Millionen Deutschen sagen: Ich will nicht ins Netz

    Im Vergleich zum Vorjahr sind wieder mehr Menschen online, aber der Drang ins Netz nimmt ab. Das ist ein Ergebnis des neuen (N)Onliner-Atlas, den die Initiative D21 jährlich erstellt. Hinter der Initiative stecken rund 200 Unternehmen und ihre Partner aus Politik und Verbänden.

  • 04.07.2011Umwelt und Verbraucher

    "Ein Kamel fordern", um "eine Ziege zu bekommen"

    Vertreter von 35 Staaten haben in Berlin versucht, den Klimagipfel in Durban Ende des Jahres vorzubereiten. Laut DLF-Reporter Philip Banse steht zu befürchten, dass dabei eine Art "Kyoto light" herauskommen wird. Umweltminister Röttgen jedenfalls

  • 01.07.2011Umwelt und Verbraucher

    Der Alarm schrillt zu oft

    Dioxine und dioxinähnliche Polychlorierte Biphenyle (PCB) sind giftig und stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Rindfleisch ist zu häufig damit belastet. Doch statt die Quelle zu suchen, sollen nun die EU-Werte nach oben angepasst werden.

  • 27.06.2011Umwelt und Verbraucher

    Experten fürchten sinkende Wettbewerbsfähigkeit durch Atom-Aus

    Der Atomausstieg treibt die Strompreise in die Höhe und belastet energieintensive Unternehmen. Das Institut der deutschen Wirtschaft fordert von der Bundesregierung ein besseres Energiekonzept.

  • 03.06.2011Umwelt und Verbraucher

    Bürger unter Höchstspannung

    Bevor die deutschen Kernkraftwerke in gut zehn Jahren abgeschaltet werden, brauchen wir ein leistungsfähigeres Stromnetz sowie neue Kohle- und Gaskraftwerke. Auch beim Energiegipfel im Kanzleramt werden die Weichen dafür gestellt.

  • 31.05.2011Umwelt und Verbraucher

    Atomausstieg praktisch

    Der Atomausstieg ist nicht kostenlos zu haben, warnen vor allem die Gegner. Am Montag hat die Bundesregierung ein Bündel Maßnahmen beschlossen, mit dem sie zum Beispiel Hausbesitzern Anreize für mehr Wärmedämmung geben wollen.

  • 25.05.2011Umwelt und Verbraucher

    Deutschlands Bringschuld beim Datenschutz

    sich zu wehren bisher gering. Georg Ehring: Philip Banse in Berlin - hat Deutschland denn seine Hausaufgaben beim Datenschutz fristgerecht erledigt? Philip Banse: Nein. Bis heute hätte sie in nationales Recht umgesetzt sein müssen, die so genannte

  • 24.05.2011Umwelt und Verbraucher

    Was ist dran am Blackout-Alarm?

    Die Betreiber der deutschen Hochspannungsnetze warnen vor dem kommenden Winter: Es könnte zu Stromausfällen kommen. Wie ernst müssen die Warnungen genommen werden?

  • 21.05.2011PISAplus

    Schwerpunktthema: Ach, so macht ihr das! - Berufsbildung ohne Grenzen

    deutsch-französischen Jobmesse "connecti" in Paris (6.5.2011) Axel Flemming: Bienvenue - willkommen! Französische Auszubildende aus Lons-le-Sounier (Jura) zu Gast in Betrieben in Südbrandenburg (bis 3. - 21.05.2011) Philip Banse: Wie und wo? Hilfreiche

Audiosuche

Audiosuche

In unserer Mediathek können Sie Beiträge und Sendungen bis zu einem halben Jahr nach der Ausstrahlung nachhören.

Programmtipps

Blick auf das Dorf Riace, Aspromonte Nationalpark, Kalabrien, Italien, Europa iblchg02182896 Bitte beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen des deutschen Urheberrechtes hinsichtlich der Namensnennung des Fotografen im direkten Umfeld der Veröffentlichung! (imago / imagebroker)
Ein Integrationsmodell wird abgewickeltRiace im Visier der Lega
Das Feature 19.10.2021 | 19:15 Uhr

Riace war ein Musterbeispiel an Integration. Flüchtlinge brachten neues Leben in das sterbende Dorf an der ionischen Küste Kalabriens. Bis 2018 lebten Einheimische und Migranten friedlich miteinander. Dann kam der Bürgermeister unter Hausarrest, und die Flüchtlinge wurden weggebracht.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk