Die Nachrichten
Die Nachrichten

SüdafrikaZahl der Toten nach Unruhen gestiegen

Südafrika, Johannesburg: Demonstranten haben eine Straße mit einem Müllcontainer blockiert, auf den das Wort «Zuma» geschrieben wurde. (Yeshiel Panchia/AP/dpa)
Die Ausschreitungen entwickelnten sich aus Protesten gegen die Haftstrafe von Ex-Präsident Zuma. (Yeshiel Panchia/AP/dpa)

Die Zahl der Toten bei den Ausschreitungen in Südafrika ist gestiegen.

Nach neuen Angaben der Regierung kamen 337 Menschen ums Leben, 258 davon in der Küstenprovinz KwaZulu-Natal, die anderen in der Provinz Gauteng, zu der auch die Hauptstadt Pretoria und die Wirtschaftsmetropole Johannesburg gehören. Die Unruhen in den beiden südafrikanischen Regionen hatten etwa eine Woche angedauert. Die Lage stabilisierte sich erst nach der Mobilisierung von 25.000 Soldaten. Der Gewalt vorangegangen waren Proteste gegen die Inhaftierung des früheren Präsidenten Zuma.

Diese Nachricht wurde am 23.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.