Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Südchinesisches MeerWieder Spannungen zwischen Philippinen und China

Philippinisches Fischerboot fährt vor chinesischem Militärboot (picture alliance / MAXPPP/dpa)
Das Scarborough Riff ist schon seit längerem umstritten (picture alliance / MAXPPP/dpa)

Im Südchinesischen Meer ist es wieder zu Spannungen um ein von mehreren Staaten beanspruchtes Gebiet gekommen.

Die philippinische Regierung wirft China vor, im großen Stil Riesenmuscheln am Scarborough-Riff abernten zu lassen. Sein Land erwäge rechtliche Schritte, erklärte Außenminister Locsin.

Die Philippinen erheben ebenso Ansprüche auf das Riff wie China. Bereits im 15. Jahrhundert war es auf einer chinesischen Karte eingezeichnet. In den 1960er Jahren nutzen die Philippinen das Gebiet für Bombentests. 2012 kam es zu einem leichten Feuergefecht, das sich zu einer Krise zwischen den beiden Staaten ausweitete. Auch andere Gebiete im Südchinesischen Meer sind umstritten. Dort werden große Rohstoffvorkommen vermutet.