Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

SüdkoreaZoll prangert Verstöße gegen Sanktionen beim Handel mit Nordkorea an

Eine Nordkoreanerin steht vor einem Lastwagen, der Kohle liefert.  (ED JONES / AFP)
Ein Lastwagen in Nordkorea mit Kohle. (ED JONES / AFP)

Mehrere südkoreanische Firmen haben bei Importgeschäften mit Nordkorea offenbar gegen UNO-Sanktionen verstoßen.

Das teilte der Zoll in Seoul mit. Danach wurden Kohlelieferungen aus der Volksrepublik zunächst nach Russland geschickt und mit gefälschten Herkunftsdokumenten versehen. Von dort gelangten sie nach Südkorea. Den Angaben zufolge wurden zwischen April und Oktober des vergangenen Jahres insgesamt sieben Vergehen festgestellt. - In einem UNO-Bericht hatte es bereits in der vergangenen Woche geheißen, Nordkorea exportiere ungeachtet geltender Sanktionen weiterhin Kohle, Eisen und andere Waren.