Dienstag, 11.08.2020
 
Seit 03:05 Uhr Weltzeit
StartseiteJazz LiveKlangschönheit und Wärme07.07.2020

Susan & Martin Weinert mit Leszek MozdzerKlangschönheit und Wärme

Als virtuose Jazzgitarristin erspielte sich Susan Weinert einen Spitzenplatz in einer männlich dominierten Instrumentalfraktion. Anfang März 2020 starb sie im Alter von erst 54 Jahren. Ihr feinfühliges Konzert im Beethoven-Haus Bonn im Februar 2019 zeigte sie von ihrer kammermusikalischen Seite.

Am Mikrofon: Harald Rehmann

Von links nach rechts sind ein Pianist am Flügel, ein Kontrabassist und eine Gitarristin von schräg oben beim Spielen vor Publikum zu sehen. Sie stehen ebenerdig auf Parkettboden. Der Pianist trägt die langen Haare offen und ist barfuß. (Deutschlandradio/Harald Rehmann)
Als erste deutsche Fusiongitarristin von internationalem Format war sie bahnbrechend: Susan Weinert mit (v.l.) Leszek Mozdzer und Martin Weinert (Deutschlandradio/Harald Rehmann)
Mehr zum Thema

Carla Bley Trio „Life Goes On"

Jazzfest Berlin Berlin Solos

Musiker Stu Larsen Saitenweiser Vagabund

Mehr als drei Jahrzehnte lang bildeten Susan und ihr Ehemann, der Kontrabassist Martin Weinert, eine bemerkenswerte musikalische Einheit. Ihr kreatives Schaffen durchlief ein Spektrum von elektrischer Fusion Music bis hin zum lyrischen Kammerjazz. 14 Alben dokumentieren Susan Weinerts Sensibilität als Komponistin und die Kunst ihrer durchdachten, dabei ungemein gefühlvoll zelebrierten Improvisationen. In zahllosen Konzerten traten Susan und Martin Weinert im Duo auf oder zusammen mit ausgesuchten Partnern - so auch mit dem polnischen Pianostar Leszek Mozdzer. Die Aufnahme des Susan Weinert Trios beim Konzert im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses bezeugt die Klasse dieser großartigen Musikerin.

Susan Weinert, akustische Gitarre, Elektronik
Martin Weinert, Kontrabass
Leszek Mozdzer, Piano

Aufnahme vom 9.2.2019 aus dem Beethoven-Haus Kammermusiksaal, Bonn

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk