Samstag, 11.07.2020
 
Seit 10:05 Uhr Klassik-Pop-et cetera
StartseiteAtelier neuer Musik250 piano pieces for Beethoven15.02.2020

Susanne Kessels Beethoven-Projekt250 piano pieces for Beethoven

Die Pianistin Susanne Kessel hat 250 Komponisten und Komponistinnen aus 47 Ländern beauftragt, Klavier-Miniaturen zu schreiben. Diese reflektieren einerseits seine Werke, andererseits Biografisches wie sein Heiligenstädter Testament oder seine Taubheit.

Am Mikrofon: Yvonne Petitpierre

Pianistin Susanne Kessel sitzt mit einem Mikrofon in der Hand am Flügel. In der anderen Hand präsentiert sie eine Partiur ihres Projekts 250 piano pieces for Beethoven. (David Kremser)
Pianistin Susanne Kessel präsentiert ihr Projekt "250 piano pieces for Beethoven" (David Kremser)
Mehr zum Thema

Beethovenjahr in Bonn: "Christus am Ölberge" mit Vorszene von Manfred Trojahn Jesus mit menschlichen Schwächen

Beethoven 2020 Revoluzzer, Opportunist, Spielball der Mächtigen?

Briefe an Beethoven "Lieber Ludwig, wie ist diese Stelle zu spielen?"

Susanne Kessel ist bekannt für spektakuläre Maßnahmen und ungewöhnliche Wege, diese zu realisieren. In diesem Fall lautete ihr Auftrag an Urheber*innen unterschiedlichster Ausrichtung und Genres, in einer Klavier-Miniatur aus heutiger Sicht Beethovens Leben und Werk zu reflektieren.

Seit Jahren ist die Bonner Pianistin damit befasst, die Werke selbst uraufzuführen und auch herauszugeben. Sie erscheinen im Druck, auf CD oder als Download-Edition. Wenn einige Werke langfristig Einzug ins feste Repertoire von Konzertpianisten halten, erfüllt sich ein großer Wunsch der Initiatorin.

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk