Die Nachrichten
Die Nachrichten

Syrien-KonfliktSteinmeier trifft Sondergesandten der Vereinten Nationen

Der UNO-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, während einer Pressekonferenz vor der Wiederaufnahme der Syrien-Gespräche. (AFP / Philippe Desmazes)
Kommt nach Berlin: Der UNO-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura. (AFP / Philippe Desmazes)

Bundesaußenminister Steinmeier wird heute in Berlin mit dem Syrien-Sondergesandten der Vereinten Nationen, de Mistura, über die Lage in dem Bürgerkriegsland beraten.

Im Mittelpunkt des Gesprächs soll nach Darstellung des Auswärtigen Amts die Frage stehen, wie die Bedingungen für eine Fortsetzung der Friedensgespräche in Genf geschaffen werden können. Es gehe auch um eine Verringerung der Gewalt sowie eine Verbesserung der humanitären Lage in Syrien.

Als Voraussetzung für die Wiederaufnahme der ausgesetzten Verhandlungen gilt eine anhaltende Feuerpause. Im Februar hatten sich die USA und Russland auf eine Waffenruhe geeinigt, welche aber immer wieder gebrochen wurde.