Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

SyrienMassen-Entführung durch IS-Terroristen

Das Bild zeigt einen völlig zerstörten Stadtteil aus der Luft oder von einer Anhöhe aus fotografiert.  (SANA / AP / dpa)
Bild aus der syrischen Region Dair as-Saur (Archiv) (SANA / AP / dpa)

In Syrien soll die Terrormiliz IS mindestens 130 Familien aus einem Flüchtlingslager in der ostsyrischen Provinz Dair as-Saur entführt haben.

Die Islamisten hätten das Areal überfallen, teilte die oppositionsnahe Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London mit. Anschließend seien die Menschen in ein vom IS kontrolliertes Gebiet östlich des Flusses Euphrat gebracht worden. Auch eine lokale Oppositionsgruppe meldete eine Entführung in der Region. Unter den Verschleppten hätten sich dutzende Kämpfer kurdischer Einheiten befunden. Diese werden von den USA unterstützt und liefern sich mit dem IS in Dair as-Saur seit Längerem heftige Kämpfe.

Ihnen wird bei der Vertreibung der Terrormiliz aus anderen Regionen Syriens eine maßgebliche Rolle zugeschrieben.