Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

SyrienWirtschaftliche Bilanz des Bürgerkriegs

Zerstörungen in der Stadt Duma in Ost-Ghuta, Syrien (dpa-Bildfunk / AP / Hassan Ammar)
Zerstörung in Syrien, hier in der Stadt Duma (dpa-Bildfunk / AP / Hassan Ammar)

Der seit sieben Jahren tobende Bürgerkrieg in Syrien hat bisher einen wirtschaftlichen Schaden von 388 Milliarden Dollar verursacht.

Dies geht aus Daten der bei den Vereinten Nationen angesiedelten Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien hervor. 120 Milliarden Dollar entfallen demnach auf die Zerstörung von Straßen, Infrastruktur, Häusern und anderen Objekten. Durch den Verlust von Produktivität oder dem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts habe Syrien zudem 268 Milliarden Dollar eingebüßt.

Schätzungen zufolge sind im syrischen Bürgerkrieg bisher mindestens 400.000 Menschen getötet worden. Mehr als elf Millionen Syrer - also die Hälfte der Bevölkerung - wurden aus ihren Häusern vertrieben. Davon leben mehr als fünf Millionen als Flüchtlinge im Ausland.