Samstag, 18.09.2021
 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteCorso"Eine Kolumne muss wie ein guter Song sein"16.03.2015

"SZ"-Kolumnist Axel Hacke"Eine Kolumne muss wie ein guter Song sein"

"Nach dem Lesen soll man ein Gefühl von Leichtigkeit haben, das Gefühl, der Schwere der Welt was abgetrotzt zu haben", so beschreibt Kolumnist Axel Hacke die perfekte Kolumne. Seit 25 Jahren schreibt er für das "SZ"-Magazin - das Beste aus diesen Texten hat er nun in einem Buch zusammengefasst.

Axel Hacke im Gespräch mit Susanne Luerweg

Der Autor und Kolumnist Axel Hacke, aufgenommen am 01.06.2014 in Köln. (picture alliance / dpa /  Horst Galuschka)
Der Autor und Kolumnist Axel Hacke. (picture alliance / dpa / Horst Galuschka)
Weiterführende Information

Axel Hacke - "Fußball ordnet die Welt"
(Deutschlandfunk, Büchermarkt, 03.06.2014)

Von der Poesie des Speisedeutsch
(Deutschlandfunk, Corso, 11.09.2012)

Keiner schreibt so unterhaltsam über Erziehungsfragen, spricht so liebevoll mit seinem Kühlschrank oder setzt sich so pointiert mit der Tierwelt auseinander wie Axel Hacke, Kolumnist der "Süddeutschen Zeitung".

"Das kolumnistische Manifest" heißt das Buch, in dem er die besten seiner "SZ"-Kolumnen zusammengefasst hat. Darüber und über das Geheimnis einer guten Kolumne sprach Axel Hacke im Corsogespräch.

Das gesamte Gespräch mit Axel Hacke können Sie sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk