Donnerstag, 04.06.2020
 
Seit 07:00 Uhr Nachrichten

Nächste Sendung: 04.06.2020 09:35 Uhr

Tag für Tag
Aus Religion und Gesellschaft

Meditieren, um zu protestieren
Bei den Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen sieht man sie inzwischen in vielen deutschen Städten: Menschen, die öffentlich meditieren. Etwa für das Grundgesetz und gegen Impfzwang, wie sie selbst sagen. Andere Meditationslehrende kritisieren diese Proteste.

Machtlos gegen die Schwermut
Viele ältere russischstämmige Juden, die in den 1990er-Jahren nach Deutschland kamen, sind hier nicht heimisch geworden. Sie geben die Probleme an die Kinder weiter, die Familien stehen unter Hochspannung. Russischsprachige Psychotherapeutinnen und -therapeuten sind stark nachgefragt.

Das Ende der Dienstgemeinschaft?
Das Arbeitsverhältnis für kirchliche Beschäftigte wird als Dienstgemeinschaft bezeichnet. Zum einen steht das Wort in der Kritik, weil es in der NS-Zeit eingeführt wurde. Zum anderen gilt auch die theologische Aufladung als problematisch, sie sei paternalistisch. Eine evangelische Pfarrer-Initiative fordert zum Verzicht auf den Begriff Dienstgemeinschaft, auch katholischerseits gibt es Forderungen. Es solle Sozialpartnerschaft heißen. Letztlich steht der gesamte Dritte Weg auf dem Prüfstand.

Am Mikrofon: Susanne Fritz
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Tag für Tag" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk