Die Nachrichten
Die Nachrichten

TageshöchstwertDurch Hausärzte deutlich mehr Impfungen

Eine Hausärztin verabreicht einem 49-jährigen Patienten die erste Impfung gegen Covid-19.  (dpa/ Nicolas Armer)
Coronavirus - Impfung beim Hausarzt (dpa/ Nicolas Armer)

Der Einsatz der Hausärzte hat das Tempo bei den Corona-Impfungen in Deutschland offenbar deutlich erhöht.

Wie aus dem aktuellen Impfstatus-Bericht des Bundesgesundheitsministeriums und des Robert-Koch-Instituts hervorgeht, wurden gestern mehr als 650.000 Menschen geimpft. Das sind fast doppelt so viele wie am Tag davor. Mehr als 300.000 der Dosen wurden von niedergelassenen Ärzten verabreicht.

Die Hausarztpraxen sind seit Dienstag in die Impfkampagne gegen das Corona-Virus einbezogen. Bislang haben 35.000 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte ihre Mitwirkung erklärt; insgesamt sollen es 100.000 werden. In der dieser Woche stehen allerdings weniger als eine Million Impfdosen zur Verfügung. Ende des Monats sollen die Praxen pro Woche mehr als drei Millionen Impfdosen erhalten.

Diese Nachricht wurde am 08.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.