Die Nachrichten
Die Nachrichten

TageshöchstwertMehr als 650.000 Corona-Impfdosen in Deutschland an einem Tag

Eine Hausärztin verabreicht einem 49-jährigen Patienten die erste Impfung gegen Covid-19.  (dpa/ Nicolas Armer)
Coronavirus - Impfung beim Hausarzt (dpa/ Nicolas Armer)

In Deutschland sind gestern mehr als 650.000 Impfdosen verabreicht worden.

Das sind fast doppelt so viele wie tags zuvor. Wie aus dem aktuellen Impfstatus-Bericht des Bundesgesundheitsministeriums und des Robert-Koch-Instituts hervorgeht, entfielen mehr als 300.000 der verabreichten Dosen auf niedergelassene Ärzte. Damit sind nun über 4.7 Millionen Personen vollständig geimpft. Das entspricht 5,7 % der Gesamtbevölkerung. Insgesamt haben 11.515.936 Personen mindestens eine Impfdosis erhalten.

In die Impfkampagne gegen das Corona-Virus werden seit Dienstag auch die Hausarztpraxen einbezogen. Bislang haben 35.000 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte ihre Bereitschaft erklärt mitzumachen. Im Laufe der Zeit sollen es 100.000 werden. In der ersten Woche stehen allerdings weniger als eine Million Impfdosen zur Verfügung, Ende des Monats sollen die Praxen pro Woche mehr als drei Millionen Impfdosen erhalten.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 08.04.)

Test und Schutz

+ Neue Empfehlung: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Astrazeneca-Entscheidung (Stand: 08.04.)
+ Impfungen: Nun auch in Arztpraxen (Stand: 06.04.)
+ Impfstoffe: Wann auch Kinder geimpft werden könnten (Stand 26.03.)
+ Impfungen: Was über die Nebenwirkungen der Impfstoffe bekannt ist (Stand 08.04.)
+ Erkrankte: Neue Erkenntnisse bei der Suche nach Medikamenten (Stand: 08.03.)

Ansteckung und Übertragung

+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 22.01.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 02.04.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 06.04.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 08.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.