Die Nachrichten
Die Nachrichten

TallinnEU-Gipfel berät über Digitalisierung

EU-Staats- und Regierungschefs sitzen um einen großen Tisch. (AP POOL)
Das informelle Abendessen in Tallinn am Abend vor dem EU-Gipfel (AP POOL)

Im estnischen Tallinn beraten die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union über die digitale Zukunft Europas.

Die estnische Präsidentin Kaljulaid erklärte zur Eröffnung, von der Ausweitung digitaler Dienstleistungen profitierten besonders Menschen in ländlichen Regionen und Menschen mit geringen Einkommen. Deshalb sei die Digitalisierung ein
wichtiger Beitrag zur Schaffung gleicher Lebensbedingungen. Estland habe viele digitale Innovationen schon sehr frühzeitig eingeführt. Dazu seien große Anstrengungen nötig gewesen, aber letztlich profitiere davon die gesamte Gesellschaft.

Themen des ersten EU-Gipfels zur Digitalisierung sind unter anderem der Ausbau der Breitband-Versorgung und die Sicherheit vor Cyberangriffen sowie die Besteuerung internationaler IT-Unternehmen. Außerdem wird damit gerechnet, dass sich die Staats- und Regierungschefs über unterschiedliche Vorstellungen zur Weiterentwicklung der EU austauschen. Ratspräsident Tusk hat angekündigt, binnen zwei Wochen einen Fahrplan für Reformen vorzulegen. Der französische Präsident Macron hatte gestern seine Forderungen dargelegt, eine Wirtschaftsregierung und einen eigenen Haushalt für die Eurozone zu schaffen.