Samstag, 31.07.2021
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten
StartseiteOn StageElegisches Spielgefühl26.03.2021

Tedeschi Trucks BandElegisches Spielgefühl

Wohl kaum eine Formation verbindet Gefühl und instrumentales Können auf diesem Niveau wie die Tedeschi Trucks Band um Gitarrist Derek Trucks und Sängerin Susan Tedeschi. Die Band kam auf die Bühne und fand sofort zu ihrem Sound. Zweieinhalb Stunden voller Spielfreude und Gefühl.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Derek Trucks und Susan Tedeschi stehen auf einer Bühne und spielen Gitarre (Gernot Mangold/sounds-of-south.de)
Spielte auch mal im Weißen Haus: die Tedeschi Trucks Band (Gernot Mangold/sounds-of-south.de)
Mehr zum Thema

The Ragtime Rumours Preisgekrönt, originell, unterhaltsam

Musikfest Bremen 2018 Richard Bona Group

Danielle Nicole Band Mit Druck, Präsenz und Energie

Zwölf Musikerinnen und Musiker umfasst die Tedeschi Trucks Band, darunter gleich zwei Schlagzeuger. Slidegitarrenmeister Derek Trucks und Sängerin/Gitarristin Susan Tedeschi entführten die Zuhörerinnen und Zuhörer in Bochum ansatzlos auf eine musikalische Zeitreise: Sofort spielten die beiden Trommler aufs Engste miteinander verzahnt, sofort sang der dreistimmige Chor im Gospelstil, sofort verzückte Derek Trucks mit den Soli auf seiner Gibson SG, die ebenso lyrisch klingt wie seine Skalen und Linien von indischer Musik beeinflusst sind. Seine Frau Susan Tedeschi sang voller Gefühl Songs vom aktuellen Album ,Signs’ wie auch eigene Klassiker oder handverlesene Coversongs.

Aufnahme vom 14.4.2019 aus dem RuhrCongress, Bochum

Tedeschi Trucks Band

Susan Tedeschi, Gesang/Gitarre
Derek Trucks, Gitarre
Brandon Boone, Bass
Tyler Greenwell, Schlagzeug
J. J. Johnson, Schlagzeug
Gabe Dixon, Keyboards, Hammond
Kebbi Williams, Saxofon
Ephraim Owens, Trompete
Elizabeth Lea, Posaune
Mike Mattison, Gesang
Mark Rivers, Gesang
Alecia Chakour, Gesang

Eine rote Gitarre steht auf einer Konzertbühne neben zwei Gitarrenverstärkern. (Deutschlandradio/TimSchauen)Arbeitsplatz des Gitarristen Derek Trucks: die rote Gibson SG und zwei Verstärker. (Deutschlandradio/TimSchauen)

Das vollständige Konzert hören Sie hier: 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk