Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Tel AvivZubin Mehta gibt letzte Konzerte als Direktor des Israelischen Philharmonieorchesters

Der indische Dirigent Zubin Mehta (picture alliance / dpa - Hans Punz)
Der indische Dirigent Zubin Mehta gibt seine letzten Konzerte als Leiter des israelischen Philharmonieorchesters. (picture alliance / dpa - Hans Punz)

Der Dirigent Zubin Mehta gibt nach Jahrzehnten sein Amt als Direktor des israelischen Philharmonieorchesters in Tel Aviv ab.

Eine Sprecherin des Orchesters bestätigte, dass der 83-Jährige am kommenden Sonntag zum letzten Mal in dieser Funktion ans Dirigentenpult tritt. Aufgeführt wird dann Verdis "Messa da Requiem". Am Samstag leitet Mehta das Orchester zudem bei einem Freiluftkonzert im Norden Tel Avivs. Im Oktober gibt es dann noch eine Konzertreihe "Time to celebrate Zubin Mehta", an der auch Gäste teilnehmen.

Der Dirigent ist Jahrgang 1936. Zum israelischen Philharmonieorchester stieß er 1969 als musikalischer Berater, bevor er 1981 dann Musikdirektor auf Lebenszeit wurde.

Seine Nachfolge tritt Lahav Shani an. Der 30-jährige Israeli wird ab Oktober "designierter Direktor" sein und ab Herbst 2020 dann ganz offiziell den Titel tragen.