Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

TennisAndy Murray kündigt Karriereende an

Andy Murray am 10. Januar in Melbourne (imago sportfotodienst)
Andy Murray am 10. Januar in Melbourne (imago sportfotodienst)

Der Tennisprofi Andy Murray hat das Ende seiner Tennis-Karriere angekündigt.

Der 31-jährige Schotte sagte unter Tränen bei einer Pressekonferenz, dass er die ständigen Schmerzen an seiner rechten Hüfte nicht mehr ertrage und spätestens im Sommer nach dem Turnier in Wimbledon aufhören wolle, vielleicht aber auch schon nach den Australian Open. Das Turnier in Melbourne beginnt am kommenden Montag.

Der nur noch auf Platz 230 der Weltrangliste geführte Brite will zwar zu seiner Erstrundenpartie antreten, sieht sich auf Dauer aber nicht mehr in der Lage, auf dem höchsten Niveau zu spielen. "Ich bin nicht sicher, ob ich noch vier oder fünf Monate unter Schmerzen spielen kann. Ich möchte es bis Wimbledon schaffen und dann aufhören, aber ich bin nicht sicher, ob ich das machen werde", sagte er.

Murray leidet seit 20 Monaten unter Hüftproblemen und ließ sich deswegen vor einem Jahr operieren. Wegen der fortwährenden Schmerzen erwägt er nun einen weiteren Eingriff. Der ehemalige Weltranglistenerste gewann zwei Mal in Wimbledon, zwei Mal bei Olympischen Spielen und holte den Titel bei den US Open.