Die Nachrichten
Die Nachrichten

Terroranschlag in HalleSöder: "AfD ist auf dem Weg zur NPD"

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei der Vorstellung der neuen bayerischen Luft- und Raumfahrtstrategie in der Technischen Universität München  (picture alliance/dpa)
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) (Archivbild) (picture alliance/dpa)

Der bayerische Ministerpräsident Söder hat der AfD nach dem Terroranschlag von Halle Heuchelei vorgeworfen.

Er halte die zur Schau getragene Betroffenheit für nicht überzeugend, sagte der CSU-Politiker beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. Die AfD wolle nicht eine bessere und ehrlichere CDU werden. Vielmehr sei die Partei auf dem Weg, die wahre NPD in Deutschland zu sein, meinte Söder.

Am Mittwoch hatte ein schwer bewaffneter Mann versucht, in die Synagoge in Halle mit rund 50 Gläubigen einzudringen. Als dies misslang, erschoss der Täter eine 40 Jahre alte Frau und einen 20-jährigen Mann. Zwei weitere Passanten wurden durch Schüsse schwer verletzt. Der 27-Jährige hat die Tat gestanden und dabei antisemitische und rechtsextreme Motive eingeräumt.

Diese Nachricht wurde am 12.10.2019 im Programm Deutschlandfunk gesendet.