Die Nachrichten
Die Nachrichten

TexasUSA wollen tausende Flüchtlinge abschieben

Beamte der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde versuchen, Migranten bei der Überquerung des Rio Grande in Texas aufzuhalten. (Felix Marquez/AP/dpa)
Beamte der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde versuchen, Migranten bei der Überquerung des Rio Grande in Texas aufzuhalten. (Felix Marquez/AP/dpa)

Die Vereinigten Staaten haben die Grenze zu Mexiko bei der texanischen Stadt Del Rio geschlossen, um weitere Flüchtlinge davon abzuhalten, auf US-Gebiet zu gelangen.

In den vergangenen Wochen hatten mehrere tausend Menschen - vor allem aus Haiti - dort ein Lager errichtet. Die meisten sollen jetzt in ihre Heimatländer zurückgebracht werden. Drei Flugzeuge starteten bereits von San Antonio nach Port-au-Prince, der Hauptstadt von Haiti. Die Zahl der Flüge soll auf täglich sechs erhöht werden.

Der Bürgermeister von Del Rio hatte am Samstag von 14.500 Migranten gesprochen. Die Stadt selbst hat etwa 35.000 Einwohner.

Diese Nachricht wurde am 20.09.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.