Mittwoch, 22.05.2019
 
Seit 07:15 Uhr Interview
StartseiteOn StageRoots-Rock mit Pop-Appeal02.11.2018

The Band of HeathensRoots-Rock mit Pop-Appeal

Zwei gleichwertige Sänger in einer Band, die beide hervorragend Gitarre spielen: Beim 27. Bluesfestival Schöppingen überzeugte The Band of Heathens aus Austin in Zusammenspiel und Performance, mit großformatigen Songstrukturen und mitreißendem Pop-Appeal.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Drei Männer mit Gitarren stehen auf einer Bühne und machen Musik. (Peter Bernsmann)
Eine gelungene Show beim Bluesfestival Schöppingen 2018 (Peter Bernsmann)
Mehr zum Thema

Bluestime - Der Blues lebt in Schöppingen
(Deutschlandfunk, Spielraum, 25.05.2018)

The Band of Heathens aus Austin, Texas ist seit 2005 unter diesem Namen aktiv, nachdem sich die beiden Singer/Songwriter Ed Jurdi und Gordy Quist zunächst solo betätigt hatten. 2007 erschien ihr Studio-Debüt, 2008 waren die "Heiden" zum ersten Mal live in Europa zu sehen und hören. Elf Jahre später zeigte sich, wie gut die beiden Frontmänner auch mit neuem Personal an Keyboards, Bass und Schlagzeug harmonieren und eine gelungene Show auf die Bühne bringen können.

Ein Mann auf der Bühne singt in ein Mikrofon (Peter Bernsmann)Ed Jurdi von The Band of Heathens (Peter Bernsmann)

The Band of Heathens:

Gordy Quist: Gitarre, Gesang, Harmonika

Ed Jurdi: Gitarre, Gesang, Harmonika

Trevor Nealon: Keyboards, Gesang

Richard Millsap: Schlagzeug

Jesse Wilson: Bass, Gesang

Aufnahme vom 20.5.2018 beim Bluesfestival Schöppingen

Ein mann mit einer Gitarre steht auf einer Bühne. (Peter Bernsmann)Colin Brooks von The Band of Heathens (Peter Bernsmann)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk