Samstag, 16.01.2021
 
Seit 23:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteCampus & KarriereWie das duale Studium funktioniert16.05.2016

Theorie trifft Praxis Wie das duale Studium funktioniert

Das duale Studium liegt im Trend: Fast 100.000 junge Menschen studieren zurzeit dual, ihre Zahl hat sich innerhalb des vergangenen Jahrzehnts ungefähr verdoppelt. Die Wirtschaft kann sich dabei über maßgeschneiderte Absolventen freuen. Aber für die Studierenden ist die Arbeitsbelastung ziemlich hoch.

Moderation: Michael Böddeker

Eine Studentin sucht am 07.11.2012 ein Buch in der Bibliothek der Universität Hildesheim.  (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Nicht nur in der Universität lernen, sondern an bis zu drei verschiedenen Orten. (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Mehr zum Thema

Duales Studium Mehr Kooperation zwischen Betrieben und Hochschulen

An bis zu drei verschiedenen Orten lernen sie: an der Hochschule, im Betrieb und manchmal auch noch in der Berufsschule. Gewerkschaftsvertretern ist das zu viel. Sie fordern außerdem einheitliche gesetzliche Regelungen für das duale Studium – denn hinter dem Begriff verbergen sich viele unterschiedliche Varianten der Verzahnung von Theorie und Praxis.

Campus & Karriere fragte: Was sind die größten Vor- und Nachteile beim dualen Studium? Welche Variante passt zu wem am besten? Und worauf sollten Abiturienten achten, wenn sie so ein Studium in Betracht ziehen?

Gesprächspartner:

  • Bärbel Renner, Vorstandsmitglied der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW)
  • Matthias Anbuhl, Leiter der Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit beim DGB
  • Nils Frohloff, IT-Unternehmensberater, Macher der Seite duales-studium.de und Absolvent eines dualen Studiums
  • Herr Hiber, Ausbilder bei einem Dax-Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet

Als Beiträge:

Afanasia Zwick                  
Dual Studieren liegt im Trend
Die Besucher einer Berufseinstiegsmesse in Frankfurt am Main interessieren sich sehr für duale Studiengänge.

Christian Erll                         
Probleme beim dualen Studium
Einige dual Studierende lernen im Betrieb nur wenig, weil sie als billige Arbeitskräfte genutzt werden.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk