Die Nachrichten
Die Nachrichten

Tierwohl-Label gescheitertLandwirtschaftsministerin Klöckner gibt SPD die Schuld

Ein Schwein ist hinter dem vergitterten Fenster eines Tiertransportes. (dpa/Hendrik Schmidt)
Ein Schwein ist hinter dem vergitterten Fenster eines Tiertransportes. (dpa/Hendrik Schmidt)

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner hat Vorwürfe wegen des gescheiterten Tierwohl-Labels zurückgewiesen.

Klöckner sagte im Deutschlandfunk, sie habe alle Hausaufgaben gemacht und die Vereinbarung aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt. Es sei sehr bedauerlich, dass die SPD aus wahltaktischen Gründen eine Lösung blockiere, so die CDU-Politikerin. Das von den Sozialdemokraten geforderte verbindliche Tierwohl-Label für alle sei zwar wünschenswert, ohne vorherige Schaffung einer EU-Regelung aber nicht rechtskonform.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen beklagte das Scheitern des Labels. Vorstand Müller sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, die Einführung wäre ein wichtiger Schritt gewesen, um letztlich auch eine europäische Lösung zu erreichen.

Diese Nachricht wurde am 16.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.