Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
Freitag, 30.07.2021
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteSport am Wochenende"Momentan nicht in der Favoritenrolle"16.09.2018

Timo Boll vor Tischtennis-EM"Momentan nicht in der Favoritenrolle"

Die Tischtennis-EM vom 18. bis 23. September 2018 in Alicante sehe Timo Boll vor allem als "Wettkampfpraxis, um mich wieder heranzutasten", sagte er im Dlf. Nach längeren Verletzungspausen müsse man als Sportler lernen, erst einmal "kleinere Brötchen zu backen".

Timo Boll im Gespräch mit Matthias Friebe

TT CL Finale Borussia Düsseldorf - Fakel Gazprom Orenburg (RUS) 13.05.2018 /Timo Boll gegen Dimitrij Ovtcharov / Boll in Aktion *** TT CL Final Borussia Dusseldorf Fakel Gazprom Orenburg RUS 13 05 2018 Timo Boll against Dimitrij Ovtcharov Boll in action HM (Imago)
Timo Boll hat mit Borussia Düsseldorf die Tischtennis-Champions League gewonnen. (Imago)
Mehr zum Thema

Tischtennis "Wir freuen uns, dass es wieder spannend ist"

Bilanz der Tischtennis-WM "Wir hoffen, dass viele Kinder zum Schläger greifen"

Tischtennis Das Kreuz mit dem Aufstieg

Durch einen Bandscheibenvorfall musste Timo Boll in diesem Sommer eine längere Pause einlegen, sagte der deutsche Tischtennisspieler in der Sendung "Sport am Sonntag". Kurz vor der Tischtennis-EM in Alicante in Spanien (18.-23.09.2018) sehe er sich dadurch selbst momentan nicht in der Favoritenrolle.

Das Ziel: Tokio 2020

Noch im Frühjahr 2018 schaffte es Boll noch einmal auf Platz 1 der Weltrangliste: "Ein schönes, erhabenes Gefühl", sagte der 37-Jährige, der sich gerne noch einmal für die Olympischen Spiele qualifizieren möchte. Tokio 2020 sei das Ziel, erklärte Boll im Dlf. Da die Qualifikation unter anderem über die European Games laufe, die 2019 im weißrussischen Minsk stattfinden sollen, habe dieser Wettbewerb im Tischtennis einen "sehr hohen Stellenwert".

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk