Archiv

Tom Johnson zum 80. GeburtstagRationale Musik

Er möchte Musik nicht erfinden, sondern finden. Wo aber kann man Musik aufspüren? Der Komponist Tom Johnson entdeckt sie in mathematischen Zahlenreihen. Seine Stücke folgen diesen sehr streng. So erreicht der Komponist, was er gerne möchte: eine möglichst objektive Musik.

Am Mikrofon: Hanno Ehrler | 23.11.2019

Komponist Tom Johnson auf der Bühne im Kölner Loft
Tom Johnson 2019 im Kölner Loft (Gisela Gronemeyer)
Tom Johnson
Rational Melodies Nr. I, X, XII, XV
Falling Thirds with Drum
Maximum Efficiency
Spaces
Deep Rhythms No. 1
Old Wine, New Bottle
John McAlpine. Klavier
Trio Omphalos
Mitschnitte vom 27.4.2019 im Loft, Köln
Der US-Amerikaner Tom Johnson, einst Schüler von Elliott Cater und Morton Feldman, komponiert mit Zahlensystemen. Die Töne seiner Stücke spiegeln diese logischen Reihen. Dadurch wirkt die Musik objektiv und frei von Emotionen. Denn Rationalität und Vernunft sind die Maßstäbe von Johnsons kompositorischer Arbeit.
Im April veranstaltete der Kölner Verlag "MusikTexte" ein Porträtkonzert im Kölner Loft, das der Deutschlandfunk mitschnitt. Das Kasseler Trio Omphalos und Pianist John McAlpine spielten Werke Johnsons aus fünf Jahrzehnten. Am 18. November dieses Jahres ist der Komponist 80 Jahre alt geworden.
Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung 30 Tage lang in unserer Mediathek.