Dienstag, 28.01.2020
 
Seit 01:30 Uhr Tag für Tag
StartseiteRock et ceteraGroove mit Funk und Seele21.02.2016

Tommy Schneller BandGroove mit Funk und Seele

Ende Februar erscheint mit "Backbeat" das sechste Album des Osnabrücker Saxofonisten und Sängers Tommy Schneller, es enthält Funk und Soul erster Güte. Beim Besuch im DLF sprachen Schneller und Gitarrist Jens Filser über das Album und die Entscheidung, Lieder auch auf Deutsch zu singen. Und die beiden spielten drei neue Stücke.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Zwei Männer sitzen nebeneinander an einem Tisch und lächeln in die Kamera. (Deutschlandradio / Tim Schauen)
Jens Filser (li.) und Tommy Schneller zu Besuch im Deutschlandfunk-Studio (Deutschlandradio / Tim Schauen)

"Mit dem Titel 'Arschkalte Art' engagiere ich mich gegen Kälte und Egoismus in unserer Gesellschaft", sagt Schneller. Die Einnahmen dieses Songs, so Schneller, fließen in das Dokumentarfilmprojekt "Newcomers" der syrischen Flüchtlinge und Künstler Anis Hamdoun und Maan Mouslli.

Beim Besuch im Deutschlandfunk hatte Tommy Schneller sein Saxofon dabei, Jens Filser, der auch einige Stücke geschrieben und das Album co-produziert hat, eine akustische Gitarre. Drei Stücke spielten die beiden Musiker, die Titel sind in der Sendung zu hören.

Ein Mann steht an einem Mikrofon und singt, davor sitzt ein Mann auf einem Stuhl und spielt Gitarre. (Deutschlandradio / Tim Schauen)Funk & Soul aus Osnabrück: Tommy Schneller (re.) und Jens Filser (Deutschlandradio / Tim Schauen)

Ganz zum Schluss folgte noch eine Zugabe: der Titel "You can love yourself" von Keb Mo. Mit Jens Filser an elektrischer Gitarre, Tommy Schneller hat gesungen. 

Das Album "Backbeat" der Tommy Schneller Band erscheint am 26.2.2016 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk