Montag, 20.09.2021
 
Seit 12:30 Uhr Nachrichten
StartseiteJazz LiveGemeinsamer Farbklang27.07.2021

Trio AutochromGemeinsamer Farbklang

Mal klingt Luise Vokmanns Autochrom wie eine Punkband, die „kontrolliert ausrastet“, mal ertönen samtige Sounds und Melodien, mal groovt es unwiderstehlich. Die Musik des Kölner Trios explodiert in vielen Farben - und verströmt dabei auch noch tänzerische Leichtigkeit.

Am Mikrofon: Anja Buchmann

Drei schwarz gekleidete Personen (zwei Frauen und ein Mann) stehen mit farbig geschminkten Lippen nebeneinander. (Thekla Ehling)
Im Juli 2021 erhielt Luise Volkmann (Mitte) den Jazzpreis der Stadt Köln. (Thekla Ehling)
Mehr zum Thema

Trio Slowfox Easy Listening für Fortgeschrittene

"Banned" von Lightman Jarvis Ecstatic Band Achtsame Ekstase im Wald

35. Kaleidophon-Festival Ulrichsberg Verstetigung des Unsteten

Luise Volkmanns Trio Autochrom besteht seit 2017. Der Bandname geht auf ein historisches Foto-Verfahren der Gebrüder Lumière zurück, das mit der additiven Mischung von drei Grundfarben arbeitete. Und so wollen auch die drei Musiker einen gemeinsamen Farbklang entwickeln, bei dem die Sounds und Funktionen ihrer Instrumente sich immer neu verschränken und ergänzen. Dabei helfen eine jeweils wechselnde, aber scharf umrissene Rollenverteilung und die ausgefeilten Kompositionen der Bandleaderin und Saxofonistin. Nach Umbesetzung und Umzug leben seit 2021 alle drei Autochrom-Mitglieder in Köln. Gemeinsam erzählen sie musikalische Geschichten voll schrägem Witz, mit weitem Atem und knalliger Energie, die mitunter sogar einen politischen Antrieb haben.

Luise Volkmann, Saxofon
Athina Kontou, Bass
Dominik Mahnig, Schlagzeug

Aufnahme vom 7.5.2021 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln

Mikrofon auf einer Konzertbühne, Text: Unsere Mikros, Ihre Konzerte

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk