Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Trotz WohnungsmangelBaugenehmigungen leicht rückläufig

Bau von Eigentumswohnungen im Stadtteil Prenzlauer Berg.  (picture alliance/dpa - Lothar Ferstl)
Die Zahl der Baugenehmigungen ist leicht zurückgegangen. (picture alliance/dpa - Lothar Ferstl)

Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist trotz des Wohnungsmangels im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen.

Sie lag nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bei gut 347.000. Das ist ein Minus von 0,2 Prozent. Die Genehmigungen waren schon 2017 gesunken, damals wegen des Rückgangs beim Bau von Flüchtlingsunterkünften.

Union und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, dass bis 2021 rund 1,5 Millionen Wohnungen gebaut werden. Das entspricht knapp 400.000 pro Jahr. Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft teilte mit, das Ziel sei nicht erreichbar. Hauptgeschäftsführer Pakleppa sagte, realistisch seien bis zu 330.000 Wohnungen.