Die Nachrichten
Die Nachrichten

Türkei37 Tote nach Erdbeben

Rettungskräfte bergen nach dem Erdbeben einen Verletzten im türkischen Izmir aus den Trümmern eines Gebäudes. (imago/Xinhua)
Rettungskräfte bergen nach dem Erdbeben einen Verletzten im türkischen Izmir. (imago/Xinhua)

Nach dem Erdbeben in der Ägäis ist die Zahl der Toten in der Türkei auf 37 gestiegen.

Das teilte Präsident Tayyip Erdogan in Izmir mit. 885 Menschen seien verletzt worden. Erdogan sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus und versprach, dass zerstörte Gebäude schnell wieder aufgebaut würden. Rettungskräfte setzten die Suche nach Überlebenden fort. Zuletzt wurde eine Mutter mit mehreren Kindern lebend aus den Trümmern eines achtstöckigen Gebäudes geborgen.

Auf der griechischen Insel Samos kamen durch das Erdbeben mindestens zwei Menschen ums Leben.

Diese Nachricht wurde am 01.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.