Die Nachrichten
Die Nachrichten

TürkeiDavutoglu wird neuer Regierungschef

Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu (AP)
Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu soll Erdogan als Regierungschef ablösen. (AP)

Recep Tayyip Erdogans Nachfolger steht fest: Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu wird ihn als Chef der AKP und damit auch als Ministerpräsident ablösen. Der Wechsel soll Ende August unmittelbar vor Erdogans Einzug ins Präsidentenamt vollzogen werden.

In der Türkei ist Außenminister Davutoglu offiziell als neuer Regierungschef nominiert worden. Dies gab der noch amtierende Ministerpräsident und künftige Staatschef Erdogan in Ankara bekannt. Die Führung der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP habe beschlossen, dass Davutoglu das Amt des Parteivorsitzenden übernehmen solle. Damit hat der 55-Jährige automatisch Zugriff auf den Posten des Ministerpräsidenten.

Der Wechsel an der Spitze der AKP soll auf einem außerordentlichen Parteitag am 27. August vollzogen werden. Einen Tag später wird Erdogan seinen Amtseid als Staatschef ablegen. Er hatte bei der Präsidentenwahl bereits im ersten Durchgang die absolute Mehrheit errungen und erklärt, er wolle einen starken und loyalen Parteichef, der die Mehrheit der AKP weiter ausbaue. Erdogan muss nach seinem Sieg bei den Präsidentschaftswahlen am 10. August beide Ämter ruhen lassen, bevor er an die Staatsspitze rücken darf.

Davutoglu, der seit 2009 Außenminister ist, gilt als treuer Gefolgsmann Erdogans und war bereits kurz nach dessen Sieg bei der Präsidentenwahl als wahrscheinlicher Nachfolger gehandelt worden. 

(tön/ach)

 

 

 

Weiterführende Information

Nachrichtenportal