Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

TürkeiKurdischer Bürgermeister wegen Terrorpropaganda festgenommen worden

Fahnen der kurdischen Partei HDP (Paul Zinken/dpa)
Dem HDP-Bürgermeister wird eine Nähe zur PFF vorgeworfen. (Paul Zinken/dpa)

Im Südosten der Türkei sind ein weiterer kurdischer Bürgermeister und sein Stellvertreter verhaftet worden.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldet, wird den beiden die Mitgliedschaft in einer Terrororganisation und "terroristische Propaganda" vorgeworfen. Damit ist eine Nähe zur verbotenen PKK gemeint. Der Bürgermeister der Stadt Ipekyolu und sein Stellvertreter gehören der HDP an. Die HDP ist die größte prokurdische Partei in der Türkei. In den vergangenen Wochen waren bereits mehrere Mandatsträger verhaftet worden.