Die Nachrichten
Die Nachrichten

TürkeiMindestens drei Tote bei Waldbränden nahe Antalya - Mehr als hundert Verletzte

Türkei, Manavgat: Eine Luftaufnahme zeigt zerstörte Häuser in einem Dorf nach einem Waldbrand. (IHA/AP/ Suat Metin)
Mehrere Tote nach Bränden an türkischer Mittelmeerküste (IHA/AP/ Suat Metin)

Bei den Waldbränden in der türkischen Urlaubsregion Antalya sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Mehr als hundert seien verletzt worden, zahlreiche davon befänden sich noch im Krankenhaus, teilten die Behörden mit. 18 Dörfer und Siedlungen in der Region Manavgat wurden demnach evakuiert. Die türkische Justiz nahm Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung auf. Das Auswärtige Amt riet angesichts der großflächigen Waldbrände insbesondere in den Provinzen Antalya, Mugla und Aydin zur Vorsicht.

Auch in weiteren Teilen Europas gibt es Waldbrände. In Schweden bekämpften Einsatzkräfte Feuer nahe Ånge gut 450 Kilometer nördlich von Stockholm. In der Mitte Bulgariens wurden bei einem Großbrand 60 Hektar Wald vernichtet. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, ist die Feuerwehr in Italien bei 240 Buschbränden im Einsatz.

Diese Nachricht wurde am 30.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.