Die Nachrichten
Die Nachrichten

TürkeiSeehofer fordert Abbruch der Beitrittsverhandlungen

Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)
Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Als Reaktion auf das Vorgehen der türkischen Regierung nach dem Putschversuch hat der CSU-Vorsitzende Seehofer gefordert, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sofort abzubrechen.

Er sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, in der Türkei werde der Rechtsstaat abgebaut. Präsident Erdogan habe in wenigen Tagen fast 50.000 Vertreter von Militär, Justiz und Hochschulen aus dem Verkehr gezogen. So handele keine Demokratie.

Die Zahl der Festnahmen seit dem gescheiterten Putsch ist nach offiziellen Angaben auf mehr als 10.000 gestiegen. Der 15. Juli, an dem der Umsturzversuch begann, wurde zum so genannten "Gedenktag für Märtyrer" erklärt.