Die Nachrichten
Die Nachrichten

TürkeiVerfassungsrichter festgenommen

Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan auf dem Taksim-Platz in Istanbul. (AFP / Bulent Kilic)
Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan auf dem Taksim-Platz in Istanbul (AFP / Bulent Kilic)

Die türkische Führung geht nach dem gescheiterten Putsch gegen Kritiker vor.

Türkische Medien berichten von Ermittlungen gegen 140 Richter und Staatsanwälte. Ihnen werde die Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation und Beteiligung am Putschversuch vorgeworfen. Auch zwei Verfassungsrichter sollen festgenommen worden sein.

Zehntausende Menschen feierten das Scheitern des Umsturzes. Anhänger von Präsident Erdogan versammelten sich unter dem Motto "Wache für die Demokratie" zu Solidaritätsdemonstrationen. Viele schwenkten die türkische Flagge. In Istanbul wandte Erdogan sich in einer Ansprache an die Menschen. In Ankara demonstrierten Anhänger des Präsidenten vor dem Parlament. Auch in Deutschland feierten Tausende die Niederschlagung des Aufstands von Teilen des Militärs.