Die Nachrichten
Die Nachrichten

TürkeiWeitere Festnahmen wegen Petition gegen Militäreinsatz

Zerstörte Fatih-Pascha-Moschee in Diyarbakir (Deutschlandradio/Gerner)
Spuren der Zerstörung in Diyarbakir (Deutschlandradio/Gerner)

In der Türkei sind Medienberichten zufolge erneut drei Akademiker wegen "terroristischer Propaganda" festgenommen worden.

Ein Istanbuler Gericht habe die Festnahme von zwei Universitätsprofessoren und einem Dozenten wegen der Unterzeichnung einer Petition gegen den Armeeeinsatz in den Kurdengebieten angeordnet, meldete die Nachrichtenagentur Dogan. Bei einer Verurteilung drohten ihnen bis zu fünf Jahre Haft. Im Januar hatten etwa 1.200 Wissenschaftler die Petition unterzeichnet, in der ein Ende des türkischen Militäreinsatzes im Südosten gefordert wurde. Bisher wurden deshalb bislang 153 Verfahren gegen Unterzeichner eingeleitet.