Die Nachrichten
Die Nachrichten

Türkische Gemeinde"Die Türkei braucht dringend Demokratie"

Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Gökay Sofuoglu. (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)
Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Gökay Sofuoglu. (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Sofuoglu, hat seine Landsleute dazu aufgerufen, die Entwicklung in der Türkei nach dem Putschversuch kritisch zu begleiten.

In der Türkei seien viele Menschen gegen die Putschisten auf die Straße gegangen, sagte Sofuoglu im Deutschlandfunk. Nun wünsche er sich auch, dass die türkische Bevölkerung für die Demokratie eintrete. Die Bevölkerung müsse die nun einsetzende Entwicklung genau beobachten und antidemokratische Handlungen ebenfalls kritisieren. Auch an dieser Stelle sollten die Türken Reife zeigen. Sofuoglu warnte vor einer Rache-Politik des Präsidenten Erdogan. Er habe die Sorge, dass unter dem Deckmantel des Putsches nun viele Oppositionelle und Journalisten festgenommen werden könnten, die mit der Aktion aber nichts zu tun gehabt hätten.

Die seit 1965 bestehende Türkische Gemeinde in Deutschland vertritt rund 200 Einzelvereine und versteht sich als Interessensvertretung türkischstämmiger Deutscher und hier lebender Türken.