Montag, 27. Juni 2022

Panzerhaubitze 2000
Ukraine bestätigt deutsche Lieferung der schweren Artilleriegeschütze

Knapp vier Monate nach Kriegsbeginn sind die ersten schweren Artilleriegeschütze aus Deutschland nach ukrainischen Angaben in dem Land eingetroffen.

21.06.2022

Eine Panzerhaubitze 2000 der Bundeswehr auf einem Truppenübungsplatz in Niedersachsen
Die Panzerhaubitze 2000 ist das modernste Artilleriegeschütz in der Bundeswehr (IMAGO/Sven Eckelkamp)
Der ukrainische Verteidigungsminister Resnikow bedankte sich auf Twitter bei Bundesverteidigungsministerin Lambrecht für die Lieferung der Panzerhaubitzen vom Typ 2000. Es handelt sich dabei um das modernste Artilleriegeschütz der Bundeswehr, das Ziele in 40 Kilometern Entfernung treffen kann.
Lambrecht hatte Anfang Mai die Abgabe von sieben Panzerhaubitzen aus Beständen der Bundeswehr angekündigt.
Zuvor hatte die Bundesregierung erstmals im Internet eine Liste mit den Waffenlieferungen an die Ukraine veröffentlicht. Darin sind alle Waffen und Rüstungsgüter einsehbar, die bereits geliefert wurden oder deren Lieferung geplant ist.
Diese Nachricht wurde am 21.06.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.