Die Nachrichten
Die Nachrichten

UkrainePoroschenko bekräftigt Wunsch nach Waffenlieferungen

KIEV, UKRAINE. JUNE 4, 2015. Ukraine's president Petro Poroshenko seen during his annual address to MPs of the Ukrainian Parliament (Verkhovna Rada). Mikhail Palinchak/Ukrainian presidential press service/TASS (dpa / picture alliance / Mikhail Palinchak)
Präsident Poroschenko vor dem ukrainischen Parlament (dpa / picture alliance / Mikhail Palinchak)

Trotz intensiver diplomatischer Bemühungen in der Ukraine-Krise hat Präsident Poroschenko den Wunsch nach westlichen Waffenlieferungen bekräftigt.

Wichtig sei, dass sein Land Unterstützung bekomme, und zwar nicht nur mit Worten, sagte er der Zeitung "Die Welt". Poroschenko betonte, die Ukrainer verteidigten nicht nur ihr Land, sondern auch Freiheit und Demokratie. Es gehe darum, einen wirksamen Abschreckungsmechanismus aufzubauen. Angesichts der aktuell weitgehend eingehaltenen Waffenruhe in der Ostukraine äußerte sich der Präsident zurückhaltend. Eine Einstellung der Kämpfe werde dazubeitragen, dass man Europa keine Probleme mit Flüchtlingen bereite. - Die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine hatten am Samstag in Berlin erneut über den Konflikt beraten und dabei Fortschritte bei den Themen Waffenabzug und Wahlen erzielt.