Mittwoch, 29. Juni 2022

Ukraine-Krieg
Ukrainischer Botschafter bittet deutsche Flüchtlingshelfer um Entschuldigung

Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Melnyk, hat für seine Äußerung über zurückkehrende Flüchtlinge um Entschuldigung gebeten.

23.06.2022

Andrij Melnyk, Botschafter der Ukraine in Deutschland
Andrij Melnyk, Botschafter der Ukraine in Deutschland, aufgenommen im Bundestag in Berlin. (picture alliance/dpa | Michael Kappeler)
Der Diplomat sagte im FAZ-Podcast, er bereue seine Aussage, die er während einer emotionalen und hitzigen Debatte über Waffenlieferungen getätigt habe. Seine Äußerung sei aus dem Zusammenhang gerissen worden. Melnyk hatte vor einigen Tagen erklärt, viele ukrainische Flüchtlinge kehrten in ihre Heimat zurück, weil sie sich in Deutschland nicht willkommen fühlten.
Melnyk kündigte zudem an, sich persönlich bei Bundeskanzler Scholz zu entschuldigen. Der Botschafter hatte Scholz als "beleidigte Leberwurst" bezeichnet, weil dieser zunächst nicht in die Ukraine reisen wollte.
Diese Nachricht wurde am 23.06.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.