Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

UmfrageZukunft von Zeitungen: Bevölkerung uneins

Frische Tageszeitungen (dpa / picture alliance / Sven Hoppe)
Frische Tageszeitungen (dpa / picture alliance / Sven Hoppe)

Nur wenige Menschen glauben, dass Printmedien im Laufe der nächsten zehn Jahre bedeutungslos werden.

Nach einer Studie im Auftrag der Initiative nextMedia.Hamburg gehen neun Prozent davon aus, dass gedruckte Zeitungen dann "tot sind". Allerdings rechnete auch nur rund ein Sechstel der Befragten damit, dass es in zehn Jahren überhaupt noch Printmedien geben werde. Laut Studie schätzt die Hälfte, dass für sie auch dann noch Tages- und Wochenzeitungen relevant sein werden.

Ablehnend reagierten fast alle Befragten auf Entwicklungen in der Medienbranche wie den Roboterjournalismus, bei dem Texte nicht von Journalisten, sondern von Computerprogrammen geschrieben werden. Nur drei Prozent halten automatisierte Nachrichten für sinnvoll; 18 Prozent finden diese Art der Nachrichten glaubwürdig.

Rund 1.000 Teilnehmer im Alter zwischen 18 und 65 Jahren waren zwischen dem 17. und 24. Mai online befragt worden.