Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Umstrittenes Foto-VerbotEuropäisches Gericht gibt Kachelmann recht

Der Wetter-Moderator Jörg Kachelmann, aufgenommen 2017 in Kalkar bei der Gala zur Verleihung des Tourismus- und Medienpreises "Goldene Sonne 2017" (picture alliance / Horst Ossinger//dpa)
Der Wetter-Moderator Jörg Kachelmann (picture alliance / Horst Ossinger//dpa)

Ein 2010 aufgenommenes Foto des damals inhaftierten Wetterexperten Kachelmann ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zu Recht verboten worden.

Den Richtern in Straßburg zufolge ist die zuvor von deutschen Gerichten getroffene Entscheidung, die weitere Veröffentlichung und Verbreitung des Bildes zu untersagen, keine unzulässige Verletzung der Meinungsfreiheit. Damit wiesen sie Klagen der "Bild"-Zeitung und des Axel Springer Konzerns als unzulässig ab.

Die "Bild"-Zeitung hatte im Juli 2010 in ihrer Printausgabe und online ein Foto von Kachelmann gezeigt. Darauf war der damals in Untersuchungshaft sitzende Moderator mit nacktem Oberkörper im Kreise von weiteren Gefangenen zu sehen. Kachelmann, der 2011 vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen wurde, hatte bereits vor dem Kölner Landgericht und dem Kölner Oberlandesgericht gegen die Veröffentlichung geklagt und Recht bekommen.