Die Nachrichten
Die Nachrichten

UnescoStuttgarter Corbusier-Häuser sind Weltkulturerbe

Le-Corbusier-Haus in der Weissenhofsiedlung in Stuttgart. (picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann)
Le-Corbusier-Haus in der Stuttgarter Weissenhofsiedlung. (picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann)

Die Unesco hat zwei Häuser des Architekten Le Corbusier in der Stuttgarter Weissenhofsiedlung zum Weltkulturerbe ernannt.

Das teilte die UNO-Kulturorganisation in Istanbul mit. Insgesamt nahm das Welterbe-Komitee Bauten Le Corbusiers in sieben Ländern in die Liste schützenswerter Kulturgüter auf. Zuvor hatte es den internationalen Antrag zweimal abgelehnt.

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut von der CDU sprach von einem großartigen Erfolg für ganz Baden-Württemberg. Stuttgarts Oberbürgermeister Kuhn von den Grünen sagte, Le Corbusiers Impuls, günstige Wohnungen mit innovativen Grundrissen zu bauen, sei noch immer wegweisend. Er müsse deshalb Ansporn für heutige Architekten und Stadtplaner sein. Der schweizerisch-französische Architekt starb 1965.