Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

UnescoZu wenig Kinder gehen in die Schule

Eine junge muslimische Lehrerin steht am Dienstag (20.09.2005) in einer Schule in den Bergen nördlich von Abuja, der Hauptstadt des westafrikanischen Staates Nigeria, im Klassenzimmer zwischen ihren Schülern. (picture alliance / Wolfgang Langenstrassen)
Lehrerin in einer Schule in Nigeria (picture alliance / Wolfgang Langenstrassen)

Die Unesco hat stärkere Anstrengungen für das international vereinbarte Ziel angemahnt, weltweit allen Kindern einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Nach Angaben der UNO-Kulturorganisation ist der Anteil der Schüler unter den Sechs- bis 17-Jährigen seit zehn Jahren nicht gestiegen. 2017 waren demnach 262 Millionen Kinder dieser Altersklasse, also 18 Prozent weltweit, nicht in der Schule. Wenn nicht rasch gegengesteuert werde, werde dieser Anteil bis zum Jahr 2030 nur leicht sinken, warnte die Unesco. Sie rechne dann immer noch mit 225 Millionen Kindern, denen kein Schulbesuch möglich sei.