Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Unicef-BerichtCorona-Pandemie hat 150 Millionen Kinder zusätzlich in Armut gebracht

Vier Bettelnde Kinder in Neu-Delhi strecken ihre Hände durch einen Zaun (Aufnahme vom 02.02.2005)  (imago / Rainer Unkel)
Die Kinderarmut ist durch die Corona-Pandemie weltweit gestiegen (imago / Rainer Unkel)

Durch die Corona-Pandemie sind einer Studie zufolge weltweit 150 Millionen Kinder zusätzlich in Armut geraten.

Nach einem Bericht des UNO-Kinderhilfswerks Unicef und der Hilfsorganisation Save the Children entspricht das einem Anstieg von 15 Prozent. Insgesamt seien jetzt etwa 1,2 Milliarden Kinder von Armut betroffen. Unicef-Exekutivdirektorin Fore nannte es besorgniserregend, dass die Zahl voraussichtlich weiter steigen werde, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht vorbei sei. Sie rief dazu auf, dem Kampf gegen die Kinderarmut hohe Priorität einzuräumen. Für die Studie wurden Daten aus mehr als 70 Staaten ausgewertet.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

Zahlen und Daten

+ Aktuelle Entwicklungen: Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand: 17.09.)
+ Einordnung: Welche Zahlen wir zum Coronavirus nennen und warum (Stand: 22.08.)
+ Unentdeckte Infizierte: Wie hoch die Dunkelziffer bei den Coronavirus-Infektionen ist (Stand: 02.09.)
+ Neue Entwicklung: Warum die Corona-Sterberate so niedrig und die Infektionszahl so hoch ist (Stand: 04.09.)

Test und Schutz

+ Behandlung: So weit ist die Impfstoffforschung gegen das Coronavirus (Stand: 15.09.)
+ Infektion: Was man bisher zu Reinfektionen und Immunität gegen das Coronavirus weiß (Stand: 25.08.)
+ Gesichtsmasken: Was man zu Schutzmasken wissen sollte (Stand: 27.08.)

Ansteckung und Übertragung

+ Übertragung: Welche Rolle spielen Aerosol-Partikel bei der Übertragung? (Stand: 12.08.)
+ Prävention: Wie es derzeit um eine zweite Welle beim Coronavirus steht (Stand: 27.08.)
+ Herbst: Was zu tun ist, wenn Corona und Grippewelle aufeinandertreffen (Stand: 03.09.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus? (Stand: 16.08)
+ Einkaufswagen und Co: Wie lange sich das Coronavirus auf Oberflächen hält (Stand: 08.08.)
+ Symtome: Wie sehen die Langzeitfolgen einer Corona-Infektion aus? (Stand: 08.08.)

Urlaub und Freizeit

+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 16.09.)
+ Reisekosten: Volle Erstattung auch ohne Reisewarnung (Stand: 06.09.)
+ Reiseplanung: Wie ist die Lage in den europäischen Urlaubsländern? (Stand 05.09.)
+ Reise-Rückkehrer und Party-Gänger: Wer die deutschen Infektionszahlen derzeit in die Höhe treibt (Stand: 27.8.)
+ Reisen: Die aktuellen Regelungen in Deutschland (Stand: 16.08.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 17.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.