Die Nachrichten
Die Nachrichten

UNOGuterres: Weitere Staaten sollen sich Abkommen zum Verbot von Anti-Personen-Minen anschließen

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres (dpa/ ap/ UNTV)
UNO-Generalsekretär Guterres (dpa/ ap/ UNTV)

UNO-Generalsekretär Guterres hat alle Nicht-Unterzeichner-Staaten des Abkommens zum Verbot von Anti-Personen-Minen aufgefordert, ihre Haltung zu überdenken.

Guterres erinnerte vor dem UNO-Sicherheitsrat in New York daran, dass bereits mehr als 160 Staaten dem 1999 verabschiedeten Vertrag beigetreten seien. Zu den Nicht-Unterzeichnern zählen etwa die USA, China, Russland und Indien, aber auch der Iran, Israel, Myanmar und Nordkorea.

Im dem Abkommen verpflichten sich die Staaten unter anderem, keine Anti-Personen-Minen zu produzieren und zu entwickeln. Sie müssen alle gelagerten Vorräte innerhalb von zehn Jahren vernichten.

Diese Nachricht wurde am 09.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.